Studie: Dänemark bei Breitband-Penetration vorn

DSLWEB News | , 11:36 Uhr

DSLWEB News

Nach einer aktuellen Studie der ECTA (European Competitive Telecommunications Association) belegt das Land Dänemark mit einer Breitband-Penetration von 29,3 Prozent in der Europäischen Union den ersten Platz.

"Jede neue Studie über die internationale Verbreitung von Breitband-Anschlüssen zeigt, dass österreich im Ländervergleich kontinuierlich an Boden verliert. Von österreichs Spitzenposition in diesem Bereich ist nichts übrig geblieben. Vom ambitionierten Ziel des IKT-Masterplans, österreich bei IKT-Diensten weltweit unter die Top 5 zu bringen, ist man weiter denn je entfernt", erklärte Achim Kaspar welcher Präsident des Verbandes Alternativer Telekom-Netzbetreiber (VAT) ist.

Die Breitband-Penetration in österreich liegt bei 15,4 Prozent und damit 0,5 Prozent unter dem EU-Durchschnitt von 15,9 Prozent. Noch schlechter sieht es jedoch in Deutschland aus obwohl hier die Studie rund 11,6 Millionen Breitbandanschlüsse verzeichnete beträgt die Penetration nur 14,1 Prozent und landet damit deutlich hinter österreich.

Von den 11,6 Millionen Breitbandanschlüssen sind 11,3 Millionen DSL-Anschlüsse während 284.000 per TV-Kabel, 76.000 mit Satellit und 9600 über sonstige Breitbandzugänge in das Internet gehen. Auf den ersten Plätzen landen Dänemark, die Niederlande und Finnland mit einer Breitband-Penetration von 29,3 Prozent, 26,8 Prozent und 24 Prozent.


Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter