United Internet schließt Geschäftsjahr 2011 erfolgreich ab

DSLWEB News vom

Vor der Präsentation des Jahresabschluss-Berichts 2011 am 29. März hat United Internet heute seine vorläufigen Zahlen zum 4. Quartal 2011 veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen sowohl bei Umsatz als auch im Ergebnis im Vergleich zu 2010 deutlich zulegen, und das trotz gestiegener Kosten für Marketing und Gerätesubventionen. Für zusätzliches Wachstum sorgten vor allem das mobile Internet und die Erschließung ausländischer Märkte, während die Zahl der Festnetzkunden weitgehend stabil blieb.

Mobiles Internet und Internationalisierung treiben Wachstum
Den vorläufigen Geschäftszahlen 2011 zufolge fiel der Gesamtumsatz des Unternehmens mit 2,094 Mrd. Euro um rund 9,8 Prozent höher aus als im Vorjahr (1,907 Mrd. Euro). Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit 276 Mio. Euro 1,7 Prozent über dem Vorjahreswert (271,5 Mio. Euro).

Entscheidend für die positive Entwicklung war vor allem das kräftige Plus bei den Kundenverträgen. In der Sparte "Access" konnte United Internet so unterm Strich einen Zuwachs von 450.000 auf 4,08 Mio. Verträge verbuchen. Hier stach vor allem die erfolgreiche Vermarktung von mobilen Datentarifen hervor. In diesem Segment konnte 1&1 seit dem Q4 2011 insgesamt 520.000 Kundenverträge hinzugewinnen. Im Jahresverlauf ist die Zahl der 1&1 Mobilfunk-Kunden damit von 270.000 auf 790.000 angewachsen.

Im Geschäftsbereich "Applications" (+ 460.000 Kundenverträge in 2011) wiederum machte sich vor allem die zunehmende Internationalisierung des Unternehmens bemerkbar. So verfielen zum 31. Dezember 2011 bereits mehr als 40 Prozent (2,73 Mio.) der 6,59 Mio. kostenpflichtigen Verträge auf Kunden aus dem Ausland. Beim Großteil der Verträge handelt es sich jedoch nach wie vor um werbefinanzierte Accounts, deren Zahl 2011 um 2,8 Mio. auf 30,8 Mio. gestiegen ist.

Anteil der DSL Komplettpakete weiter gestiegen
Während die Zahl der 1&1 Festnetzkunden im vergangenen Jahr insgesamt leicht rückläufig war, konnte 1&1 DSL bei den besonders lukrativen DSL Komplettpaketen weiter zulegen. Im Jahresverlauf erhöhte sich die Zahl der 1&1 DSL Komplettanschlüsse um 190.000 auf 2,51 Millionen. Drastisch gesunken ist hingegen die Zahl der übrigen Festnetzverträge, die sich aus den wenig profitablen Resale-Zugängen sowie schmalbandigen Internetverbindungen (ca. 100.000) zusammensetzt: Sie schrumpfte 2011 um weitere 260.000 auf 780.000.

Hohe Investitionen für 2012 geplant
Für das Geschäftsjahr 2012 rechnet United Internet mit einem spartenübergreifenden Wachstum um rund 900.000 Kundenverträge und einem Umsatzanstieg von etwa 15 Prozent. Auch beim Konzernergebnis will das Unternehmen kräftig zulegen, was weitere Investitionen in neue Geschäftsfelder ermöglichen soll. So werden voraussichtlich 86 bis 124 Mio. Euro in den Eintritt in den italienischen Markt, die internationale Vermarktung des 1&1 Do-It-Yourself-Homepage Angebots sowie die weitere Entwicklung und Markteinführung von De-Mail-Anwendungen fließen.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt bietet der DSLWEB Breitband Report Q4 2011.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter