Telekom DSL: Kunden-Abwanderung rückläufig

DSLWEB News | , 20:45 Uhr

Der deutsche DSL Markt nähert sich der Sättigung. Nach dem großen DSL Boom hatte so selbst die derzeitige Nummer Zwei auf dem deutschen DSL Markt, Vodafone, im 2. Quartal 2010 erstmals einen Netto-Verlust an DSL Kunden zu beklagen. Auch bei der Telekom hat sich das Kundenwachstum seit Beginn 2009 deutlich verlangsamt, dennoch lag die Zahl der Netto-Neuanschlüsse beim Marktführer im Q2 2010 noch immer im sechsstelligen Bereich. Mit einem Plus von 130.000 DSL Anschlüssen stieg die Zahl der Telekom DSL Kunden auf 11,796 Millionen.

Langsameres Wachstum, dafür weniger Anschlussverluste
Dass die großen Wachstumszeiten im Festnetz-Bereich allerdings bei der Telekom zu Ende gehen, zeigt der Vergleich mit dem Vorjahresquartal. Die Zahl der Netto-Neuanschlüsse lag im Q2 2009 noch bei 229.000, wobei den neugeschalteten Breitband-Zugängen zudem massive Anschlussverluste gegenüberstanden. Die Abwanderung zu anderen Anbietern konnte die Telekom inzwischen jedoch erfolgreich eindämmen: Schon im Q4 2009 lag die Zahl der Anschlussverluste mit 417.000 so niedrig wie zuletzt Ende 2005, im Q2 2010 kündigten darauf sogar nur 315.000 Telekom-Kunden ihren Festnetz-Anschluss. Trotz der immer noch steigenden Kundenzahlen sorgten der hohe Preisdruck und schwindende Verbindungsentgelte im Q2 2010 für einen Umsatzrückgang von 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Im Mobilfunk-Segment konnte die Telekom dagegen ein Umsatz-Plus von 5,5 Prozent verzeichnen, was nicht zuletzt den neuen mobilen Datentarifen geschuldet ist.

Hoffnungsträger Mobiles Internet und Entertain

Ihre herausragende Stellung in den beiden Sparten Mobilfunk und Festnetz will die Telekom unter anderen durch massive Investitionen in die eigene Infrastruktur untermauern. So sollen in den nächsten drei Jahren rund 10 Milliarden in den Aufbau neuer Mobilfunk- und Glasfaser-Netze sowie die Umstellung auf Next-Generation Netzstrukturen fließen. Für die Ersteigerung neuer Mobilfunk-Frequenzen hatte die Telekom im Mai 1,3 Milliarden Euro aufgewendet. Dabei sicherte sich die Telekom auch zwei Frequenz-Blöcke aus der Digitalen Dividende, über die zunächst der ländliche Raum abgedeckt werden soll, sowie weitere Frequenz-Blöcke für die Erweiterung der eigenen Netz-Kapazitäten in Ballungsgebieten. Ein weiteres wichtiges Standbein will sich das Unternehmen mit dem Internet-Fernsehen Telekom Entertain schaffen, das der Telekom in den nächsten Jahre sogar die Marktführerschaft im deutschen Pay-TV-Geschäft sichern soll. Die Zahl der geschalteten Entertain Angebote lag zum Ende des Q2 2010 bei knapp einer Million.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt finden sich im ausführlichen DSLWEB Marktreport Q2 2010.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter

Tarifvergleich
  • Tarifexperten seit 2002
  • alle Kosten eingerechnet
  • hohe Preisvorteile sichern

Das beste Angebot finden:

Bitte eine gültige Vorwahl eingeben.

Mehr unter DSL Vergleich