DSL Markt: Telekom gewinnt 110.000 DSL Kunden

DSLWEB News vom

Mit einem Nettogewinn von 1,7 Mrd. Euro in 2010 hat die Deutsche Telekom ihr Ergebnis aus dem Vorjahr mehr als vervierfacht - dennoch zeigen sich viele Anlaysten unzufrieden. Wertbereinigungen in Griechenland, ein Rechtsstreit in Polen, hohe Kosten für den laufenden Personalabbau und andere Sonderaufwendungen belasteten das Jahresergebnis nämlich allein im Q4 2010 um insgesamt rund 1,3 Mrd. Euro. Zuhause blieb das Geschäft 2010 jedoch weitgehend stabil, auch die Zahl der DSL Neukunden hat sich 4. Quartal wieder erholt.

Festnetzgeschäft stabilisiert sich
Nachdem die Neukundenzahl der Telekom im DSL-Bereich im Q3 2010 um über 50 Prozent auf lediglich 49.000 eingebrochen waren, konnte die Telekom im Q4 2010 unterm Strich wieder 110.000 zusätzliche DSL Verträge abschließen und so fast an die Zuwächse aus dem 2. Quartal anknüpfen. Darüber hinaus gelang es der Telekom, die anhaltende Abwanderung von bestehenden Festnetz-Kunden einzudämmen, laut Unternehmensangaben lag die Zahl der Anschlussverluste auf dem niedrigsten Stand der letzten fünf Jahre. Auch gingen die Umsätze im Festnetz-Segment im Vergleich zum Vorjahr nur noch um 0,7 Prozent zurück, in den vorangegangenen Quartalen hatte diese Quote noch zwischen 3 und 6 Prozent gelegen.

Mit seinem Internet Fernsehen Telekom Entertain hat das Unternehmen derweil den nächsten Meilenstein erreicht und die Zahl der vermarkteten Entertain-Pakete bis zum 31. Dezember auf insgesamt 1,6 Millionen gesteigert. Im Jahresvergleich bedeutet dies ein Wachstum von 81 Prozent, als Jahresziel hatte die Telekom für 2010 1,5 Millionen vermarktete Entertain-Pakete angepeilt.

Mobiles Internet auch für Telekom Wachstumsmotor
Der Umsatz im Mobilfunk-Segment fiel 2010 mit 8,35 Mrd. Euro um 3 Prozent höher aus als im Vorjahres. Starkes Wachstum brachte hier vor allem das mobile Internet, die Service-Umsätze mit mobilen Datendiensten legten im Jahresvergleich um 29 Prozent auf 4,4 Mrd. Euro zu. Nicht verwunderlich, das auch bei der Telekom Smartphones ein immer größeren Anteil der abgesetzten Endgeräte auf die modernen Smartphones verfällt. Im Q4 2010 entschied sich demnach jeder zweite Handy-Käufer für ein Smartphone - bei o2 allerdings lag der Anteil der Smartphones bereits bei fast 90 Prozent.

Nüchterner Blick in die Zukunft
Ihre Marktführerschaft im Festnetz- und Breitband-Geschäft sieht die Telekom auf längere Zeit gesichert, großes Wachstum sei in diesem Segment aktuell jedoch nicht zu erwarten. Schließlich sei "der Markt nahezu gesättigt" und werde "durch Anschlussverluste geprägt sein". So rechnet die Telekom im operativen Segment auch für 2011 mit sinkenden Umsätzen, erst 2012 sei eine Stabilisierung zu erwarten. Derzeit könnten vor allem die Kabelnetzbetreiber an Boden gewinnen, denen die Telekom Nutzerzuwächse von ca. 26 Prozent zuschreibt.

Große Hoffnungen verbindet die Telekom dagegen mit dem im April anstehenden Start der offiziellen Vermarktung der ersten Telekom LTE Angebote. Überhaupt wird sich der Mobilfunk immer mehr in den Fokus schieben, insgesamt erwartet die Telekom bis 2015 rund 6 Milliarden Euro mehr Umsatz mit mobilem Datenverkehr. Neben dem Mobilfunk der 4. Generation soll in den kommenden Jahren auch der Glasfaserausbau eine größere Rolle spielen.

Eine Umsatz-Steigerung von 2 Mrd. Euro bis 2015 sollen die neuen Möglichkeiten der Heimvernetzung bringen und das Publikum des Internet Fernsehens Telekom Entertain soll bis dahin um bis zu 5 Mio. wachsen. Dafür erwägt die Telekom auch den Einbezug von neuen Verbreitungskanälen wie Satellit.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt finden sich im ausführlichen ´DSLWEB Breitband Report Q4 2010.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter