DSL Markt: o2 und Alice mit 2,4 Mio Kunden

DSLWEB News |

Während der Telekommunikationskonzern Telefónica in seinem spanischen Heimatmarkt mit Umsatzrückgängen zu kämpfen hat, kann dessen deutscher Ableger Telefónica o2 Germany deutlich zulegen. Nicht nur profitiert das Mobilfunkgeschäft stark von der zunehmenden Beliebtheit der mobilen Datendienste, durch die Übernahme des DSL Anbieters Alice wird o2 zu einem der größten Anbieter im Festnetz-Bereich. Zusammen können die beiden Unternehmen zum Ende des 1. Quartals 2010 rund 2,4 Millionen DSL Kunden vorweisen.

Mobilfunker o2 DSL wird zur Größe im Festnetz-Geschäft
Am 26. Februar genehmigte die EU-Komission die Übernahme des deutschen Providers HanseNet, der seine Produkte unter der Marke Alice vertreibt, durch die spanische Telefónica. Der 900 Millionen Euro teure Einkauf brachte o2 nach den gestern veröffentlichten Zahlen rund 2,1 Millionen zusätzliche DSL Verträge ein. Der Verbund aus Alice und o2 nimmt damit nach 1&1 DSL den vierten Platz unter den kundenstärksten deutschen DSL Anbietern ein. Der aktuelle Geschäftsbericht zeigt jedoch auch, dass Alice DSL seit Ende des 3. Quartals 2009 (für den Jahresabschluss liegen keine Kundenzahlen für Alice DSL vor) deutlich Federn lassen musste: Nachdem HanseNet bereits in den Quartalen zuvor an Kunden verloren hatte, musste der Provider in den sechs Monaten seit dem 30. September 2009 ein weiteres Minus von insgesamt 179.000 DSL Zugängen verzeichnen. Alice soll zwar weiterhin als eigene Marke bestehen bleiben, die Integration des Unternehmens ist jedoch bereits in vollem Gange. So werden dessen Produkte inzwischen auch in den Ladenlokalen von o2 angeboten, zudem arbeiten o2 und Alice beim Kundenservice zusammen. Bis 2012 soll die Neuorganisation abgeschlossen sein, durch die sich o2 als integrierter Telekommunikations-Anbieter für Mobilfunk und Festnetz positionieren will.

Eigener DSL Kundenstamm wächst beständig
Zwar ist die Zahl der o2-eigenen DSL Kunden noch immer vergleichsweise überschaubar, entgegen des allgemeinen Markttrends konnte o2 DSL seit Anfang 2007 jedoch stetig an Kunden gewinnen. Im Q1 2010 legte die DSL-Sparte von o2 unterm Strich um weitere 16.000 DSL Verträge zu und schloss das Quartal mit 301.000 eigenen DSL Anschlüssen ab. Das Hauptaugenmerk von o2 liegt jedoch nach wie vor auf dem Mobilfunk-Geschäft, das aktuell stark von der wachsenden Popularität des mobilen Internets profitiert. Während der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kunde im Vergleich zum Vorjahresquartel um 6,6 Prozent auf 14,8 Euro gefallen ist, stieg dieser im Bereich der mobilen Datendienste im gleichen Zeitraum um 31 Prozent auf 2,10 Euro. Inzwischen generiert o2 bereits ein Siebtel seines mobilen Service-Umsatzes mit dem mobilen Internet.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt finden sich im ausführlichen DSLWEB Marktreport Q1 2010.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Preisvergleich

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Verfügbarkeit

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Kündigungs-Assistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Kündigungs-Wecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter