DSL Markt: o2 DSL kann kräftig zulegen

DSLWEB News vom

Während das Heimatgeschäft des spanischen Telefónica-Konzerns weiter schwächelt, hat das deutsche Tochterunternehmen o2 ein besonders wachstumsreiches Jahr hinter sich. So konnte o2 seinen Gesamtumsatz 2010 um 7,9 Prozent auf 4,83 Mrd. Euro erhöhen, das operative Ergebnis (bereinigt um die Aufwendungen für die Integration des Ende 2009 zugekauften Anbieters HanseNet) wuchs um 23,5 Prozent auf 1,15 Mrd. Euro. Gerade das Q4 2010 brachte dabei sowohl im Mobilfunk- als auch im DSL-Bereich hohe Kundenzuwächse.

DSL Geschäft zieht an: Deutliche Kundengewinne im Q4 2010
Seit Beginn 2009 hatte HanseNet (Alice DSL) mit anhaltenden Kundenverlusten zu kämpfen gehabt. Im Anschluss an die Übernahme durch o2 gelang jedoch im Q3 2010 die Trendwende, so dass auch Alice DSL unterm Strich wieder Kundengewinne einfahren konnte. Dieser Trend scheint sich fortzusetzen, denn zusammen kamen die beiden Unternehmen im Q4 2010 auf ganze 84.000 Netto-Neuanschlüsse. So konnten sie auch weiter zur derzeitigen Nummer 2 auf dem deutschen DSL Markt, dem Anbieter Vodafone, aufschließen. Dieser hatte sich im Q4 2010 mit einem Plus von 20.000 DSL Verträgen zufrieden geben müssen. Insgesamt vereint o2 mittlerweile knapp 2,53 Mio. DSL Kunden.

Laut Unternehmensangaben soll die vollständige Integration von o2 und HanseNet wie geplant zum Ende des 1. Quartals 2011 abgeschlossen sein. Der Markenname Alice wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr weitergeführt, stattdessen sollen alle Produkte und Dienstleistungen von da an unter der gemeinsamen Marke o2 angeboten werden.

Starkes Wachstum auch bei Mobilfunk-Kunden

Die Zahl der o2 Mobilfunk-Verträge stieg gegenüber dem Vorjahr um 9,94 Prozent auf 17,05 Millionen. Der Umsatz pro Vertrag (ARPU) wiederum ging im selben Zeitraum um 5,5 Prozent zurück. Dieser spürbare Einbruch ging jedoch in erster Linie auf die sinkenden Sprach-Umsätze zurück. Hier machten sich unter anderem die drastisch gesenkten Terminierungsentgelte sowie die weitere Tarif-Optimierung durch die Kunden bemerkbar. Der Gesamtumsatz mit mobilen Datendiensten dagegen verzeichnete gegenüber 2009 ein Plus von 31 Prozent. Eine entscheidende Rolle für diese Entwicklung spielt die zunehmende Verbreitung moderner Smartphones - laut o2 griffen im 4. Quartal 2010 fast 90 Prozent der Handy-Käufer zu einem Gerät aus diesem Segment.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt finden sich im ausführlichen DSLWEB Breitband Report Q4 2010.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter