DSL Markt: 1&1 hält DSL Kundenzahl stabil

DSLWEB News vom

Am heutigen Freitag hat das Telekom-Unternehmen United Internet seine Geschäftszahlen für das Q2 2010 vorgelegt. Das anhaltende Nullwachstum bei den DSL Anschlüssen setzte sich demnach weiter fort, wie in den beiden Quartalen zuvor verblieb die Zahl der 1&1 DSL Kunden bei 3,31 Millionen. Insgesamt zeigt sich United Internet dennoch zufrieden: Im 1. Halbjahr stieg der Konzern-Umsatz um 14,1 Prozent auf 930,8 Millionen Euro, auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen konnte um 4,8 Prozent auf 182 Millionen Euro verbessert werden.

Qualitatives Wachstum angestrebt
In Anbetracht dessen, dass selbst Vodafone DSL in diesem Quartal zum ersten Mal ein Minus bei den DSL Kunden einstecken musste, kann 1&1 DSL die Stabilisierung der DSL Kundenzahl zumindest als Teilerfolg verbuchen. Derzeit ist 1&1 nach eigener Aussage vor allem daran gelegen, die Kundenbindung zu erhöhen und den durchschnittlichen Umsatz pro Vertrag weiter zu steigern. Die Erhöhung der Kundenbindung lässt sich 1&1 dabei einiges Kosten: Die hohen Aufwendungen für die laufende DSL Qualitätsoffensive - nach außen durch den Leiter Kundenzufriedenheit, Marcel D'Avis, verkörpert - werden offiziell als Hauptgrund für die Abschwächung der konzernweiten Bruttomarge um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angegeben. In einem weitgehend gesättigten Markt geht es 1&1 DSL nun besonders um das qualitative Wachstum der eigenen Kundenbasis. So gelang es 1&1 im 2. Quartal, 100.000 weitere Kunden von einem Resale-Angebot auf eines der höherwertigen DSL Komplettpakete zu überführen. Mit 1,3 Millionen ist der Anteil der Resale-Kunden bei 1&1 jedoch immer noch beträchtlich.

Zusatzdienste sollen für Umsatz sorgen
Um die Wertigkeit der einzelnen Verträge zu erhöhen, koppelt 1&1 seine DSL Komplettpakete schon länger mit zahlreichen Zusatzdiensten, etwa aus dem Mobilfunk- oder Hosting-Bereich. Zu den Highlights aus der 1. Jahreshälfte zählt der DSL Anbieter deshalb auch die Vorbereitung zweier Neuentwicklungen, die im Juli auf den Markt gebracht wurden. So bietet 1&1 seinen DSL Kunden seit Juli mit dem neuen 1&1 SmartPad einen Tablet-PC an, der in einem eigenen Online-Store mit zusätzlichen Applikationen bestückt werden kann. Auch im Segment der mobilen Datendienste, dem derzeit wichtigsten Wachstumsbereich in der Branche, konnte 1&1 einen entscheidenden Schritt nach vorn machen. Zwar verfügt 1&1 kein eigenes Netz, eine Kooperation mit Vodafone ermöglicht 1&1 jedoch seit Juli, als sogenannter Mobile Virtual Network Operator selbst gestaltete mobile Internetprodukte und -Tarife im Vodafone-Netz anzubieten.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt finden sich im ausführlichen DSLWEB Marktreport Q2 2010.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter