Breitbandmarkt Q3 2012: United Internet mit Umsatzschub

DSLWEB News vom

1&1 DSL Kennzahlen

Die United Internet AG, die unter anderem durch ihre Marke 1&1 bekannt ist, hat im 3. Quartal 2012 einen neuen Umsatzrekord aufgestellt. Gegenüber dem Vorjahresquartal hat dieser um 12,5 Prozent auf 603,1 Mio. Euro zugelegt und auf die ersten 9 Monate des Jahres gesehen ergab sich sogar ein Umsatz-Plus von 14,9 Prozent auf 1,767 Mrd. Euro. Die Gewinnkennzahlen hingegen enttäuschten leicht - hier machten sich Anlaufverluste in neuen Geschäftsfeldern sowie Wertminderungen bei der Konzerntochter Sedo bemerkbar.

Starkes Zugangs-Geschäft kann Investitionsaufwand nicht ganz abfangen
Der Vorsteuergewinn für den 9-Monats-Zeitraum ist gegenüber dem Vorjahr um 14,9 Prozent auf 169,2 Mio. Euro abgesunken, wobei das Ergebnis durch Anlaufverluste für die internationale Vermarktung der 1&1 Do-It-Yourself-Homepage und die Entwicklung von De-Mail-Anwendungen mit 98,6 Mio. Euro belastet wurde. Besonders stark abgeschnitten hat hingegen die traditionelle "Access"-Sparte, welche die Vermarktung von mobilen und stationären Internetzugängen umfasst. Sowohl der Umsatz (+ 15,9%) als auch das EBIT (+ 43,6%) konnte hier im 9-Monatsvergleich kräftig zulegen.

Zahl der 1&1 DSL Kunden steigt erneut
Innerhalb der ersten 9 Monate des Jahres konnte 1&1 insgesamt 390.000 Kundenverträge im Mobilfunk-Bereich gewinnen, davon allein 120.000 im Q3 2012 - insgesamt kam 1&1 zum Quartalsende somit auf 1,18 Mio. Mobilfunk-Verträge. Um das erfolgreiche Mobilfunk-Geschäft weiter auszubauen, hat 1&1 im August seine Produktpalette erweitert und bietet seine All-Net-Flat nun in drei Varianten an. Die mobile Internetnutzung am Rechner deckt das Unternehmen wiederum mit der "1&1 Notebook-Flat" und der "1&1 Tablet-Flat" ab.

Aber auch im Festnetz geht es weiter aufwärts, seit Beginn des Jahres hat sich die zuletzt sinkende DSL Kundenzahl stetig erholt. Während die meisten Konkurrenten mit steigenden Anschlussverlusten zu kämpfen haben, konnte 1&1 im Q3 2012 ein effektives Plus von 40.000 DSL Verträgen einfahren. Die Zahl der von 1&1 bereitgestellten Schmalband- und Resale-Anschlüsse ist dabei im Q3 um weitere 60.000 abgeschmolzen, auf der anderen Seite konnte der DSL Anbieter dafür jedoch 100.000 zusätzliche Komplettverträge abschließen. Insgesamt belief sich die Zahl der 1&1 DSL Kunden zum 30. September damit auf rund 3,26 Millionen.

Mehr Zahlen und Hintergrundinformationen zu den wichtigsten Entwicklungen auf dem deutschen Breitband-Markt bietet der DSLWEB Breitband Report.



Weitere DSL News


Beratung und Service auf DSLWEB

Icon Lupe

Mit wenigen Klicks das beste Angebot finden. weiter

Icon Deutschlandkarte

Ist mein Wunschpaket auch bei mir verfügbar? weiter

Icon Speedtest

Die Leistung des eigenen Zugangs messen. weiter

Icon Anbieterwechsel

Tipps und Tricks für einen Providerwechsel. weiter

Icon Kündigungsassistent

Die Kündigung ganz einfach online erstellen. weiter

Icon Kündigungswecker

Erinnert pünktlich an die Kündigungsfrist. weiter