DSL Anschluss

Von 6 bis 100 Mbit/s: DSL Anschlüsse im Überblick

In Deutschland haben zahlreiche Anbieter einen DSL Anschluss im Programm. Neben dem Marktführer Deutsche Telekom gibt es viele weitere alternative Netzbetreiber, zum Beispiel Vodafone, Telefónica (o2) oder QSC. Die meisten DSL Anbieter - insbesondere diejenigen ohne eigenes Netz, wie beispielsweise 1&1 - kooperieren gleichzeitig mit mehreren Netzbetreibern und können so nahezu überall in Deutschland einen DSL Anschluss zur Verfügung stellen.

Aktualisiert 05.04.2016
DSL Anschluss: Überblick und alle Informationen zum Internetanschluss 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (33)

Am weitesten verbreitet ist in Deutschland derzeit der DSL 16000 Anschluss, allerdings sind in vielen Gegenden nach wie vor maximal 6 Mbit/s das Maß aller Dinge. Der VDSL 50 und VDSL 100 Internetzugang erfreut sich spätesten seit der Einführung des Vectoring-Verfahrens einer stetig wachsender Beliebtheit.

DSL Anschluss im Vergleich
Basis-Anschluss: DSL 6000
Standard-Anschluss: DSL 16000
Premium-Anschluss: VDSL 50
Highspeed-Anschluss: VDSL 100
Grafik DSL Anschlussvarianten: Die maximalen Verbindungsraten im Vergleich

Wer bietet deutschlandweit welchen DSL Anschluss an?

Bei den Komplettanbietern gibt es alles aus einer Hand: Telefonanschluss, Internetanschluss, DSL Hardware sowie Telefon- und DSL Tarife. Das ermöglicht attraktive Paketpreise. Doch nicht jeder DSL Anbieter hat auch jede DSL Anschlussvariante im Programm, oftmals entscheidet auch die DSL Verfügbarkeit vor Ort darüber, welche Zugangsart schlussendlich beauftragt werden kann. Die nachfolgende Tabelle ermöglicht einen Überblick darüber, welcher DSL oder VDSL Anschluss bei welchem Anbieter erhältlich ist.

Regionale Provider bieten DSL Anschluss mit bis zu 300 Mbit/s

Vor allem in größeren Städten und in den Ballungsgebieten haben sich neben den deutschlandweit aktiven Providern noch kleinere Anbieter etabliert, die einen Internetanschluss mit Verbindungsraten von bis zu 300 Mbit/s anbieten. Am meisten verbreitet ist aber der DSL Anschluss mit einer maximalen Downloadrate von 16 oder 18 Mbit/s. Die folgende Übersicht zeigt, welche Geschwindigkeiten (16 bis 25 Mbit/s, 50 Mbit/s sowie 100 Mbit/s und mehr) derzeit bei den regionalen DSL Anbietern zu haben sind:

Wo ist der Freenet, Arcor und Alice DSL Anschluss?

Über viele Jahre hinweg nutzten deutschlandweit viele Haushalte einen Alice, Arcor oder Freenet DSL Anschluss. Mittlerweile ist es allerdings um die drei großen Marken ruhig geworden. Das liegt daran, dass der DSL Anschluss dieser Provider nun von einem anderen Anbieter bereitgestellt wird.

Den Arcor DSL Anschluss gibt es jetzt bei Vodafone, der Freenet DSL Anschluss wird über 1&1 beauftragt und der Alice DSL Anschluss ist nun bei o2 zu Hause. Nichtsdestotrotz finden sich auf den folgenden Seiten nochmals alle Informationen zu den ehemals erhältlichen DSL Anschlüssen:

Schnelle Alternative: Bis zu 200 Mbit/s über das TV Kabel

Neben dem DSL Anschluss erfreut sich in den vergangenen Jahren auch der Kabel Internet Anschluss einer immer weiter ansteigenden Beliebtheit. Ein Grund dafür sind die hohen maximalen Verbindungsraten, die beim Kabel Internet Anschluss zu einem vergleichsweise geringen monatlichen Paketpreis möglich sind. Aktuell sind bis zu 200 Mbit/s möglich, die Spitzengeschwindigkeit wird aber schon bald auf 400 Mbit/s ansteigen.

Weitere DSLWEB Informationen zum Kabel Internet Anschluss

Bis ins Frühjahr 2015 war Kabel BW noch als eigenständiger Provider unterwegs, mittlerweile gehört das Unternehmen aber zu Unitymedia. Alle Infos zum früheren Kabel BW Internet Anschluss. Ebenfalls im Jahr 2015 war für Kabel Deutschland Schluss, der Anbieter wurde von Vodafone übernommen. Welche Anschlussvarianten bei Kabel Deutschland zu haben waren, kann hier nachgelesen werden: Kabel Deutschland Internet Anschluss

Informationen zu allen Anschlussarten gibt es hier: Internetanschluss

Welcher DSL Anschluss passt zu mir?

Die Anschlussgeschwindigkeit bestimmt, für welche Anwendungen ein Internetanschluss geeignet ist. Die gängigen Geschwindigkeiten sind DSL 6000, DSL 16000 und VDSL 50. In immer Gebieten ist mittels Vectoring Technik auch VSDL 100 möglich.

DSLWEB hat für diese Geschwindigkeiten ein ausführliches Profil erstellt, das dabei hilft, den passenden DSL Anschluss zu finden. Zudem ermitteln wir aus den Messergebnissen des DSLWEB Speedtest die Durchschnittswerte für die folgenden Anschlussvarianten:


Vodafone mit schnellstem DSL 6000 Anschluss

Für viele Internetnutzer in Deutschland nach wie vor der Standard-Webzugang ist der DSL 6000 Anschluss. Mit ihm sind alle gängigen Internet-Anwendungen möglich, nur beim TV-Empfang über das Internet ist seine Bandbreite nicht ausreichend.

Bei der Anzahl der mit dem DSLWEB Speedtest vorgenommenen Messungen zeigt sich die nach wie vor starke Nachfrage nach DSL 6000. Bislang (Stand 26.04.2016, 07:00 Uhr) wurden bereits 1.251.715 Messungen vorgenommen, der schnellste Anschluss im Test ist der Vodafone DSL 6000 Zugang mit einer sehr guten Datenrate in Höhe von 5.325 kbit/s. Die beiden weiteren Podest-Plätze belegen aktuell 1&1 und die Telekom.

Das Anschlussprofil im Detail: DSL 6000

Bester DSL 6000 Anschluss

Vodafone DSL 6000

  • Ø-Datenrate 5.325 kbit/s

Schnellster DSL 16000 Zugang von der Telekom

Mit einer Datenrate von maximal 16 Mbit/s bleibt der DSL 16000 Anschluss der Platzhirsch unter den Internetzugängen. Kein Wunder, denn diese Geschwindigkeit ist mittlerweile in sehr vielen Städten und Gemeinden verfügbar und erlaubt komfortables Surfen im World Wide Web. Selbst HDTV über den Internetanschluss ist problemlos möglich.

Nach Auswertung der mit dem DSL Speedtest auf DSLWEB durchgeführten 1.801.649 Messungen konnte sich der Telekom DSL 16000 Anschluss mit einer sehr guten Downloadrate von 11.181 kbit/s gegen Vodafone und 1&1 durchsetzen.

Das Anschlussprofil im Detail: DSL 16000

Bester DSL 16000 Anschluss

Telekom DSL 16000

  • Ø-Datenrate 11.181 kbit/s

VDSL 50 Highspeed: 1&1 erzielt Bestwert

Die Generation von DSL Anschlüssen mit VDSL2-Technologie erreicht noch höhere Geschwindigkeiten. Aktuell werden VDSL Verbindungen von o2, 1&1, Vodafone und der Telekom angeboten. Mit ihnen wird unter anderem Internet-Fernsehen in gestochen scharfer HD-Qualität möglich. VDSL 50 oder DSL 50000 ist zu den Komplettpaketen der Telekom ebenso erhältlich wie zu den DSL Angeboten von Vodafone, 1&1 oder o2.

Den maximalen DSL Speed gibt es derzeit in Verbindung mit einem DSL 50000 Anschluss, auch VDSL 50 genannt. Nach einer Auswertung der 332.331 Messungen liegt der 1&1 DSL 50000 Anschluss mit sehr guten 35.219 kbit/s ganz vorne. Auf den weiteren Plätzen folgen aktuell o2 und die Telekom.

Das Anschlussprofile im Detail: VDSL 50

Bester DSL 50000 Anschluss

1&1 VDSL 50

  • Ø-Datenrate 35.219 kbit/s

Komplettanschlüsse sind Standard

Früher basierten nahezu alle DSL Angebote auf einem Telekom Telefonanschluss. Seit die Telekom 2008 dazu verpflichtet wurde, allen Wettbewerbern einen "nackten" DSL Anschluss (per IP-Bitstrom) zur Verfügung zu stellen, und dank der zahlreichen alternativen Netzbetreiber, hat sich dies inzwischen stark verändert. Alle hier aufgelisteten Provider bieten inzwischen echte DSL Komplettpakete inklusive eigenem Telefonanschluss an.

DSL Anschluss Logo

DSL von 6 bis 100 Mbit/s



Internetanschlüsse auf einen Blick

Auf dem deutschen Breitbandmarkt haben sich zahlreiche Anbieter etabliert, die Internetzugänge mit einer Verbindungsrate von bis zu 400 Mbit pro Sekunde im Programm haben. Einige Provider sind aber mittlerweile auch schon von der Bildfläche verschwunden: