DSL Anbieter

Bundesweite & regionale DSL Anbieter im Test

DSL ist die deutschlandweit meist genutzte Technik für schnelles Internet. DSL ist weiträumig verfügbar und in der Regel auch günstig. Doch die Auswahl der DSL Anbieter ist groß und viele Verbraucher fragen sich: Welchen DSL Anbieter soll ich wählen?

Aktualisiert 01.07.2020
DSL Anbieter - Provider für Internet über DSL und VDSL 4.44 / 5 587 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (587)

Einige große DSL Anbieter sind deutschlandweit aktiv und können ihre Produkte fast überall schalten. Zu diesen gehören die Telekom, Vodafone, o2 und 1&1. In vielen Regionen gibt es aber auch DSL Provider, die nur ein kleines Gebiet abdecken. Zu diesen zählen beispielsweise M-Net aus München oder EWE aus Norddeutschland.

Die Komplettpakete aller Anbieter sind ähnlich aufgebaut: Sie enthalten immer einen DSL Anschluss mit Internet Flatrate sowie meist auch einen Telefonanschluss inklusive Festnetz Flat. Unterschiede gibt es aber im Detail: Nicht an jeder Wohnadresse sind alle Produkte eines DSL Anbieters verfügbar und auch die Preise, die Leistungen sowie die Vergünstigungen für Neukunden unterscheiden sich. Vor allem die verfügbaren Geschwindigkeiten können sehr unterschiedlich ausfallen.

DSL Anbieter in der Schnellauswahl: Direkt zum Anbieter-Check

Die Großen: Deutschlandweit aktive DSL Anbieter

DSL (oder VDSL) der Telekom, von Vodafone, o2 oder 1&1 ist fast in ganz Deutschland über den Telefonanschluss zu bekommen. Die Komplettpakete der Anbieter enthalten alles zum Internetsurfen und Festnetz-Telefonieren. Bei der DSL Geschwindigkeit und weiteren Leistungen sollten Verbraucher abwägen, was sie im täglichen Bedarf - beispielsweise für ihr WLAN Heimnetzwerk - benötigen.

Aber nicht nur die Bestandteile eines Komplettpakets sollten vor einer Festlegung auf einen DSL Anbieter beachtet werden. Vielmehr können Neukunden in der Regel von hohen Preisvorteilen und oft auch von einem speziellen Online-Bonus profitieren. DSLWEB vergleicht jeden Monat die aktuellen Aktionen und stellt die besten DSL Anbieter mit ihren Vergünstigungen für Neukunden vor.

1&1 DSL

Tarife: 1&1 DSL und Glasfaser; 1&1 TV optional
Anschluss: DSL 16, 50, 100, 250, 1 Gbit
WLAN: 1&1 HomeServer (mit Fritz!Box-Technologie)

Testergebnis 6/2020: Gesamtnote SEHR GUT (1,4)

"Ein guter Preis gepaart mit einer sehr guten Leistung, dazu eine schnelle Internetleitung und eine hohe Kundenzufriedenheit - das ergibt für 1&1 DSL den aktuellen Bestwert im DSLWEB Anbieter-Test."

Juli-Aktion: DSL Pakete 6 Monate lang 0,- € oder WLAN-fähiges Gerät nach Wahl + 1&1 HD Fernsehen auf Wunsch kostenlos inklusive

o2 DSL

Tarife: o2 my Home S, M, L oder XL
Anschluss: 10 Mbit, 50 Mbit, 100 Mbit oder 250 Mbit
WLAN: o2 HomeBox 2 oder Fritz!Box 7490 / 7590

Testergebnis 6/2020: Gesamtnote GUT (1,7)

"o2 DSL bietet das dauerhaft beste Preis-Leistungs-Verhältnis und erlaubt sich im DSLWEB Anbieter-Test kaum Schwächen: o2 DSL my Home M ist deshalb unsere Empfehlung des Monats! Auf Wunsch sogar ohne Mindestlaufzeit."

Aktion bis 31. Juli: Paketpreis 12 Monate lang 10 € günstiger

Vodafone DSL

Tarife: Vodafone Red Internet & Phone; Giga TV optional
Anschluss: 16, 50, 100, 250 Mbit/s
WLAN: Easybox 804 oder Fritz!Box 7530 / 7590

Testergebnis 6/2020: Gesamtnote GUT (1,9)

"Vodafone DSL bietet durchweg ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders schnell und günstig ist Vodafone Internet über Kabel, ansonsten ist aber auch Vodafone DSL sehr zu empfehlen."

Nur noch bis 31. Juli: Red Internet & Phone 1 Jahr lang ab 9,99 € + bis zu 100 € Online-Startguthaben + WLAN Router 12 Monate lang 0,- €

Telekom DSL

Tarife: Telekom Magenta Zuhause; Magenta TV als Option
Anschluss: 16, 50, 100, 250 Mbit/s
WLAN: Speedport Smart 3

Testergebnis 6/2020: Gesamtnote GUT (2,0)

"Die Telekom ist der größte DSL Anbieter in Deutschland. Der Marktführer punktet mit einer guten Leistung und einem noch besseren Service. Auf Wunsch gibt es Magenta TV dazu."

Nur noch bis 31. Juli: Magenta Zuhause 6 Monate lang 19,45 € pro Monat + zusätzlich 180 € Start-Gutschrift für Online-Besteller


Internet ist nicht nur über DSL, sondern auch über Kabel, Mobilfunk und Satellit möglich. Allgemeine Infos zu den Zugangstechniken und ihren Providern gibt es unter Internetanbieter

Hohe Verfügbarkeit von DSL

Da viele DSL Anbieter ihre DSL Komplettpakete sowohl über das eigene als auch über alternative Netze schalten, erreichen sie eine hohe Verfügbarkeit. Auf DSLWEB finden Sie ausführliche Infos zur DSL Verfügbarkeit der genannten Internetanbieter.


Kleinere und regionale DSL Anbieter + örtlich verfügbare Glasfaser Angebote

Neben den überregional agierenden DSL Anbietern stellen auch verschiedene Provider mit kleineren Versorgungsgebieten Internet- und Telefonanschlüsse bereit. Sie fehlen zwar meist im DSL Anbietervergleich, können aber durchaus mit den "Großen" mithalten. Auch sie haben Produkte mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis im Programm verfügen oft über eigene DSL-, Kabel- oder sogar Glasfasernetze.

Welche Leistungen diese Provider zur Verfügung stellen können, ist höchst unterschiedlich. Tarife mit DSL 16000 und Doppel-Flatrate haben sie aber immer im Programm. Zum Teil sind auch deutlich höhere Geschwindigkeiten buchbar.

Congstar DSL

Tarife: Die Telekom-Tochter konzentriert sich in erster Linie auf den Mobilfunkmarkt. Mit dem Congstar Homespot hat der Anbieter aber mittlerweile auch eine gute Alternative zum DSL Anschluss im Programm.
Anschluss: DSL 16000, VDSL 50 oder LTE Internet für Zuhause
Juli-Aktion: Congstar Homespot 200 dauerhaft für 43,87 €/Monat (statt 53,62 €)

EWE DSL

Tarife: EWE DSL 16, DSL 50 oder DSL 100
Orte & Regionen: Bremen, Brandenburg, Niedersachsen,...
Anschluss: 25, 50 oder 100 Mbit + Glasfaser
Juli-Aktion: Paketpreise 6 Monate lang 19,99 €
50 € Online-Bonus (bei DSL 25)

Osnatel DSL

Tarife: Osnatel DSL 25, DSL 50 oder DSL 100
Orte & Regionen: Großraum Osnabrück, Kreis Steinfurt
Anschluss: 25, 50 oder 100 Mbit + Glasfaser
Juli-Aktion: Paketpreise 6 Monate lang 19,99 €
50 € Online-Bonus (bei DSL 25)

SWB DSL

Tarife: SWB DSL 25, DSL 50 oder DSL 100
Orte & Regionen: Bremen, Bremerhaven, Stuhr, Weyhe,...
Anschluss: 25, 50 oder 100 Mbit oder Glasfaser
Juli-Aktion: Paketpreise 6 Monate lang 19,99 €
50 € Online-Bonus (bei DSL 25)

Net Cologne

Tarife: Internet Flat, Doppel Flat oder Doppel Flat + NetTV
Orte & Regionen: Köln, Bonn, Siegerland,...
Anschluss: 25, 50, 100, 250 oder 1.000 Mbit
Juli-Aktion: NetSpeed Internet-Tarife 6 Monate lang 50% günstiger + 6 Monate 50% Rabatt auf Routermiete

Net Aachen DSL

Tarife: Internet Flat, Doppel Flat oder Doppel Flat + NetTV
Orte & Regionen: Aachen, Düren,...
Anschluss: mit bis zu 1.000 Mbit/s im Internet surfen
Juli-Aktion: NetSpeed Internet-Tarife 6 Monate lang 50% günstiger + 6 Monate 50% Rabatt auf Routermiete

M-net

Tarife: Surf Flat oder Surf & Fon Flat
Orte & Regionen: Augsburg, Ingolstadt, Ulm, München, Nürnberg, ...
Anschluss: 25, 50, 100, 300, 600 bzw. 1.000 Mbit/s oder DSL 18000
Juli-Aktion: 6 Monate lang Rabatt + 100 oder 300 Mbit Internet kostenlos testen + AVM Fritz!Box kostenlos + 30 € Online-Bonus

Deutsche Glasfaser

Tarife: Glasfaser Kombipakete für Internet, Telefon und TV
Orte & Regionen: Fokus auf  NRW, Schleswig-Holstein, Bayern und Niedersachsen
Anschluss: 200, 400, 600 Mbit/s oder 1 Gbit/s
Juli-Aktion: 12 Monate lang günstiger + 30 € Online-Bonus

Fonial

Tarife: Fonial DSL 16, 50, 100 und 250
Orte & Regionen: bundesweit verfügbar, ab VDSL 50 im Telekom Netz
Anschluss: DSL 16000, VDSL 50, 100 und 250
Juli-Aktion: Alle Fonial DSL Tarife monatlich kündbar



Kennen Sie den noch... ? - ehemalige DSL Anbieter

Über die Jahre gab es auf dem deutschen Markt für Breitband-Internet eine Vielzahl von Anbietern. Viele waren mit schrillen Kampagnen in der Werbung präsent, verschwanden aber schließlich wieder ganz vom Markt. Zu den wichtigsten ehemalige DSL Anbietern zählen sicher Freenet, Arcor, Versatel und Alice. Sie alle wurden von Konkurrenten geschluckt und sind als Marken vom Markt verschwunden. Deren Kunden gehören mittlerweile zu 1&1, Vodafone und o2.

Freenet DSL

Freenet wurde bereits 2009 von United Internet übernommen. Die ehemaligen Kunden werden seither von 1&1 betreut.

Arcor DSL

Arcor ist schon seit Sommer 2009 als eigenständiger Anbieter verschwunden und gehört seitdem zu Vodafone.

Versatel DSL

Nachdem der neue Eigentümer 1&1 zunächst Versatel als DSL Marke erhalten hatte, gibt es DSL von Versatel nun nur noch direkt bei 1&1.

Alice DSL

Alice dürfte vielen noch gut in Erinnerung sein. Der Anbieter gehörte einst zu HanseNet und wurde später von Telefónica o2 gekauft.

Tele2 DSL

Die Tele2 DSL Tarife sind nicht mehr online erhältlich. Für Bestandskunden sind die Internet-Telefon-Pakete weiterhin gültig. Kunden sollten aber alternativ über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter nachdenken.



DSL Anbieter (oder Kabel Internet Provider) wechseln

Ist ihr aktuelles DSL Paket noch zeitgemäß? Ist der Monatspreis nicht zu teuer? Ab und zu sollte jeder Verbraucher die Konditionen seines aktullen DSL Vertrags mit aktuellen Angeboten vergleichen und einen DSL Anbieterwechsel in Erwägung ziehen. Wer wechselt, kann mitunter von vielen Vorteilen profitieren.

  • Höhere Internet-Geschwindigkeit: Welche Geschwindigkeit bietet Ihr aktueller Tarif? Vielleicht ist eine höhere Datenrate möglich. DSL 16000 und VDSL 50 (50 Mbit/s) ist heute meist Standard, oft kann aber auch VDSL 100 oder 250 (100 bzw. 250 Mbit/s) gebucht werden.
  • Umstieg auf aktuelle Technik: Noch alte DSL Hardware im Haus? Ein Wechsel kann auch eine gute Gelegenheit sein, um auf einen aktuellen WLAN Router umzusteigen. Den gibt es bei vielen Anbietern kostenlos zum Paket.
  • Günstigerer Monatspreis: Mitunter besteht auch Einsparpotenzial beim monatlichen Paketpreis. Ein Komplettpaket mit Doppel-Flat und DSL 16000 kostet etwa 30 Euro pro Monat. VDSL kostet 5,- € mehr pro Monat. Preise vergleichen lohnt sich.
  • Rabatte für Neukunden: Nicht zu verachten sind auch die Neukunden-Rabatte. Die DSL Provider (bzw. Kabel Internet Anbieter) locken nicht selten mit gesenkten Preisen über einen bestimmten Zeitraum oder vergeben einmalige Gutschriften.
  • Spezielle Preisvorteile für Wechsler: Anbieterwechsler profitieren zum Teil doppelt und erhalten bei einigen DSL Anbietern einen gesonderten Bonus.

Ein Wechsel ist sehr einfach möglich, da der neue Anbieter die Kündigung des alten Vertrages übernimmt und für die Rufnummern-Mitnahme sorgt. In einem eigenen Bereich stellt DSLWEB aktuelle Wechsler-Angebote vor und zeigen den Ablauf Schritt für Schritt.

Mehr Informationen zum DSL Anbieterwechsel


DSL Anbieter in Deutschland - ein kleiner Rückblick

Die Deutsche Telekom ist nach wie vor unangefochtener DSL Marktführer und besitzt inzwischen rund 14 Millionen DSL Kunden. Ihr wichtigster Verfolger ist der Kabelnetzbetreiber Vodafone, der über 10 Millionen Internet-Abonnenten zählt. Die kleineren Mitbewerber sind davon noch weit entfernt. Selbst die gegenwärtige Nummer Drei auf dem Markt, der DSL Anbieter 1&1, kommt auf weniger als 4,5 Millionen Breitband-Kundenverträge.

Die starke Marktstellung der Telekom ist historisch bedingt. Das Telefonnetz in der Bundesrepublik Deutschland wurde nach dem 2. Weltkrieg der Deutschen Post (1947) unterstellt. Die Deutsche Post wiederum wurde in die Deutsche Bundespost überführt (1950). Zu den Aufgabe der Behörde gehörte zum Beispiel das Postwesen sowie der Aufbau und die Unterhaltung des Telekommunikations-Netzes.

Im Zuge der Postreform erfolgte eine Aufspaltung der Behörde in drei sogenannte "öffentliche Unternehmen" - Deutsche Bundespost Postbank, Deutsche Bundespost Postdienst, Deutsche Bundespost Telekom (1989). Die Privatisierung der Unternehmen führte schließlich 1994 zur Gründung der Deutschen Telekom AG. Bis 1998 hielt die Bundespost bzw. später die Deutsche Telekom das Monopol für den Telefondienst in Deutschland.

Mit dem Aufkommen von DSL war die Telekom zunächst der einzige DSL Anbieter auf dem Markt. Die maximalen Datenraten lagen bei den ersten Produkten im Jahre 1999 bei 384 kbit/s beziehungsweise 768 kbit/s. Später erhöhten sich die maximalen Geschwindigkeiten schrittweise - ein DSL Anschluss war dann mit bis zu 3 Mbit/s, 6 Mbit/s oder 16 Mbit/s zu haben.

Konkurrenz bekam die Telekom nur allmählich. Andere DSL Anbieter konnten eigene DSL Tarife auf dem Markt platzieren, jedoch war für die Nutzung immer ein Telefonanschluss der Telekom notwendig. Kunden mussten also ihren Telefon- und ihren DSL- Anschluss separat bei zwei Anbietern beauftragen - oder aber beides bei der Telekom buchen.

Erst mit dem Aufkommen des "IP-Bitstrom-Zugangs" begann die echte Liberalisierung des DSL Marktes. Ab Mitte 2008 wurde die Telekom gesetzlich verpflichtet, auch Mitbewerbern "entbündeltes" DSL bereitzustellen - also DSL abgekoppelt vom Telekom Telefonanschluss. Erst ab dann konnten alternative DSL Anbieter Komplettpakete mit Telefonanschluss und Internetanschluss bereitstellen.

Kundenzahlen Breitband-Anbieter Q1 2020

Quelle: DSLWEB Breitband Report 2020

DSLWEB Hintergrund: DSL Anbieter im Detail

Vodafone

Vodafone ist der zweitgrößte DSL Anbieter in Deutschland und bietet seine Internet & Telefon Komplettpakete nahezu flächendeckend an. Mit einer Gigaspeed-Offensive setzt Vodafone den Marktführer Telekom inzwischen mit gut verfügbaren Highspeed-Angeboten bis 1.000 Mbit/s mächtig unter Druck.

Vodafone ist nämlich mittlerweile nicht mehr nur Internetanbieter, sondern auch Kabelnetzbetreiber, denn das Unternehmen hat Kabel Deutschland offiziell Ende 2013 übernommen. Damit ist die eigene Vodafone Infrastruktur deutlich erweitert worden und macht das Vodafone Netz insgesamt leistungsfähiger.

Neben den reinen DSL Angeboten sind auch Pakete inklusive TV-Programm zu haben. Das Ganze hört dann auf den Namen Vodafone GigaTV und umfasst rund 100 Sender, darunter viele HD Sender sowie einen Receiver mit Festplatten-Funktionen zur Aufzeichnungen von Sendungen.

Mehr Infos zu Vodafone DSL


Telekom

Die Telekom ist ganz klar die Nummer 1 auf dem DSL Markt und verzeichnet mehr als 12 Millionen Internetkunden. Zum Vergleich: 1&1 bringt es als Nr. 2 auf etwas mehr als 4,4 Millionen.

Als kundenstärkster DSL Provider bietet die Telekom (ehemals T-Com, T-Home, T-Online) verschiedene Komplettpakete an. Die Internet-Telefon-Komplettlösungen hören auf den Namen Magenta Zuhause. Daneben ist das Fernsehangebot MagentaTV erhältlich, das Internet, Telefon und TV umfasst. Das Angebot für Heim-Internet und Mobilfunk heißt "Magenta Eins".

Die Telekom investiert jährlich Millionen in den Netzausbau, um die Leistungsfähigkeit seiner Netze zu steigern und Datenübertragungs-Geschwindigkeiten zu steigern. Aktuell ist z.B. die Aufrüstung mit VDSL Vectoring und Super-Vectoring Technik im Gange. Darüber hinaus werden Glasfaser verlegt, welche als langfristige Lösung unabdingbar gelten.

Mehr Infos zu Telekom DSL


o2

Auch o2 ist schon über lange Zeit eine feste Größe unter den DSL Providern und gemessen am Marktanteil derzeit auf Platz 4.

Beim DSL Anbieter o2 lassen sich die DSL Komplettpakete wahlweise mit 24-monatiger oder ohne Mindestvertragslaufzeit beauftragen. Der jeweilige DSL Anschluss kommt je nach Paket mit einer maximalen Bandbreite von 10 Mbit/s oder 50 Mbit/s bzw. 100 Mbit/s oder 250 Mbit/s ins Haus.

Eine Besonderheit von o2 ist seine Drosselungs-Politik: Als erster Internetanbieter überhaupt hat o2 die Geschwindigkeits-Drosselung im November 2014 umgesetzt und wird damit Kunden mit hohem Datenaufkommen die zur Verfügung stehende Datenrate verringern. Überschreitet der Nutzer ein bestimmtes Volumen pro Monat, wird sie bis Monatsende auf etwa 2 Mbit/s gedrosselt.

Allerdings rudert der Anbieter inzwischen zurück und bietet die Tarife o2 my Home M, L und XL  wieder ganz ohne Drosselung an. Nur noch der o2 my Home S Tarif ist von der Drosselungs-Regelung betroffen.

Mehr Infos zu o2 DSL


1&1

1&1 hat unter den reinen DSL Anbietern in den vergangenen Jahren am meisten Boden gut gemacht und sich nach der Telekom und Vodafone zum drittgrößten Provider entwickelt.

Dabei lag 1&1 jahrelang lediglich auf Platz vier oder fünf der "Hitliste". Durch auffällige Werbekampagnen und eine aggressive Preispolitik konnte 1&1 die größten Wachstumswerte aufzeigen und zählt inzwischen über 4,4 Millionen Kunden.

Ebenso wie andere DSL Provider hat 1&1 Paketangebote mit unterschiedlichen DSL Geschwindigkeiten im Programm. Je nach Verfügbarkeit an der eigenen Adresse sind DSL 16000, VDSL 50, VDSL 100 und VDSL 250 buchbar. VDSL 100 wird durch Vectoring-, VDSL 250 durch Super-Vectoring-Technologie ermöglicht und ist erst in wenigen Gebieten verfügbar.

Ein Aushängeschild von 1&1 DSL ist auch seine gehobene Ausstattung: Kunden erhalten die hochwertige DSL Hardware "1&1 HomeServer" zum Mietpreis. Ein weiteres Plus sind zahlreiche Extras wie ein kostenloser Online-Speicher.

Mehr Infos zu 1&1 DSL


EWE

EWE (ehemals EWE TEL) ist ein regionaler DSL Anbieter und versorgt Haushalte im nordwestlichen Niedersachsen, in Bremen sowie in Teilen von NRW und Brandenburg mit DSL, Telefon und Mobilfunk. In bestimmten EWE Gebieten ist Internet auch über hochmodernes und schnelles Glasfasernetz verfügbar. In den mit DSL versorgten Gebieten ist DSL 16000 Standard. In anderen Regionen mit modernen Leitung sind bis zu 50 oder sogar bis zu 100 Mbit/s möglich.

Mit insgesamt 600.000 Breitband-Kunden ist EWE der größte nicht deutschlandweit aktive DSL Anbieter. Zum Vergleich: Tele2 kommt auf gerade einmal auf 66.000 (Stand Q3 2014).

Mehr Infos zu EWE


Osnatel

Osnatel hat sein Verbreitungsgebiet im und rund um den Großraum Osnabrück. Zu den Produkten des Providers zählen Angebote für DSL, Telefon und Mobilfunk. Die Tarife und Leistungen decken sich mit denen von EWE. Als Standard-Internetanschluss zählt DSL 16000, darüber kann Osnatel in einigen Gebieten auch besonders schnelles Internet über VDSL Anschlüsse bereitstellen (DSL 50 und DSL 100). 

Generell sind alle Festnetz-Internet-Tarife in den Varianten "komfort" und "premium" erhältlich. Hauptvorteile der "Premium"-Tarife: eine zusätzliche Telefonleitung und eine Flatrate in Handynetze.

Mehr Infos zu Osnatel


SWB

swb vertreibt seine DSL Komplettpakete in Bremen, Bremerhaven, Stuhr, Weyhe und Thedinghausen. Der regionale Provider hat Internetzugänge über DSL mit bis zu 16 Mbit/s und in einigen Gebieten auch über VDSL mit bis zu 50 oder 100 Mbit/s Bandbreite im Programm.

Mehr Infos zu swb


M-Net

M-net DSL ist ein regionaler Anbieter, der alle großen städtischen Ballungsräume innerhalb von Bayern (München, Nürnberg, etc.) in sein Verbreitungsgebiet miteinschließt. M-net verfügt über ein eigenes DSL- und Glasfasernetz, über welches der Anbieter seine Anschlüsse schaltet.

Mehr Infos zu M-Net


NetCologne

Dank NetCologne stehen in Köln, Bonn und Umgebung schnelle Internetverbindungen zur Verfügung. Dabei wird auf unterschiedliche Techniken für die Datenübertragung zurückgegriffen. Aktuell schaltet NetCologne beispielsweise über den Glasfaseranschluss als Bandbreite bis zu 1 Gbit/s.

Mehr Infos zu NetCologne


NetAachen

Mit NetAachen DSL erhalten die Regionen rund um Aachen und Düren Highspeed-Internet. Für die Anbindung ans World Wide Web stehen DSL Verbindungen und Glasfaser-Anschlüsse bereit. Als Datenraten können derzeit beim DSL Anbieter NetAachen bis zu 1.000 Mbit/s beauftragt werden.

Mehr Infos zu NetAachen


Alice

Der Provider Alice DSL wurde von Telefónica o2 Germany übernommen und ist mittlerweile nicht mehr erhältlich. Alice stand aber über viele Jahre hinweg für DSL Komplettpakete mit Telefon- und DSL Anschluss sowie Surf- und Telefonie Flatrate - mit oder ohne lange Vertragslaufzeit.

Mehr Infos zu Alice


Tele2

Die Internet-Telefon-Produkte für Zuhause sind seit Februar 2016 nur eingeschränkt buchbar und werden nicht mehr online vertrieben. Für Bestandskunden sind alle Dienste weiterhin nutzbar, wer jedoch einen neuen Internetanschluss sucht, kann bei anderen Anbietern auf eine größere Produktpalette und bessere Konditionen zurückgreifen.

Mehr Infos zu Tele2 DSL


Arcor

Seit 1. August 2009 sind die Arcor DSL Angebote ausschließlich über den Arcor Mutterkonzern Vodafone erhältlich. Da der Internetprovider Vodafone DSL für seine DSL Komplettpakete auf das Telefonnetz von Arcor zurückgreift, ist kein Telefonanschluss bei der Telekom mehr nötig.

Mehr Infos zu Arcor


Freenet

Der einst als Telekom-Reseller bekannte DSL Anbieter Freenet wurde im Mai 2009 von 1&1 DSL übernommen. Seither ist Freenet mit seinen DSL Angeboten nur noch für Bestandskunden verfügbar, Neukunden erhalten vergleichbare Produkte ab sofort direkt bei 1&1 DSL.

Mehr Infos zu Freenet



Fragen und Antworten zum Thema DSL Anbieter

Welcher DSL Anbieter ist der beste?

DSLWEB hat die 8 wichtigsten Internetanbieter einem umfassenden Test unterzogen. Als Testsieger im großen DSLWEB Anbieter-Test 6/2020 scheidet 1&1 DSL mit der Gesamtnote SEHR GUT (1,4) ab. Aber auch DSL von o2, Vodafone und der Telekom erhalten gute Noten. Mehr dazu unter Internetanbieter im Test.

Wo ist welcher DSL Anbieter verfügbar?

Deutschlandweit agierende DSL Anbieter wie die Telekom, Vodafone, 1&1 oder o2 sind fast überall verfügbar. Sie erreichen eine DSL Verfügbarkeit von bis zu 98%. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche regional aktive DSL Anbieter, die natürlich weitaus geringere Verfügbarkeitsquoten ausweisen, in ihrer jeweiligen Region jedoch eine sehr gute Verfügbarkeit erreichen. Beispiele hierfür sind M-Net, NetCologne und NetAachen oder Osnatel. Mehr dazu unter Internet Verfügbarkeit.  

Welcher DSL Anbieter ist der günstigste?

Der auf lange Sicht gesehen günstigste DSL Anbieter im Preisvergleich ist aktuell o2 DSL. Wer kurzfristiger rechnet und hohe Startvorteile mitnehmen möchte, wird hier aktuell vor allem bei Vodafone fündig. Hier sollte man jedoch dann nach den 24 Monaten Mindestlaufzeit wieder aktiv werden und den Anbieter gegebenenfalls erneut wechseln, um wieder in den Genuss von neuen Startvorteilen zu kommen. Ein echter Schnäppchen-Anbieter – sowohl kurz- als auch langfristig gerechnet – ist Eazy Internet. Das Angebot steht allerdings ausschließlich im Kabel-Netz in Baden-Württemberg, NRW und Hessen zur Verfügung. Mehr dazu unter DSL Preisvergleich.

Welcher DSL Anbieter hat das beste Netz?

Die Telekom verfügt in Deutschland über das größte eigene DSL Netz. Vodafone verfügt über das zweitgrößte eigene Netz, das allerdings auf TV-Kabel-Technologie basiert. 1&1 hingegen hat beispielsweise ein deutlich kleineres eigenes Netz – greift jedoch für sein DSL Angebot zusätzlich auf das Netz der Telekom, aber auch auf die Netze von zahlreichen kleineren regionalen Anbieter zurück und erreicht so eine Verfügbarkeit von 98% der Haushalte.

In der Regel sind DSL Anschlüsse in ihrer Performance deutlich stabiler, während Kabel-Internet in der Spitze höhere Geschwindigkeiten erreicht. Im DSLWEB Speedtest erzielt 1&1 in der Praxis die besten Ergebnisse bei einem Standard 50 Mbit-Anschluss, was nicht zuletzt auch an der verwendeten WLAN Hardware mit Fitz!Box-Technologie liegt. Mehr dazu unter 1&1 DSL im Test.

Wie kann ich DSL Anbieter vergleichen?

Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, ob die DSL Anbieter rein über den Preis verglichen werden sollen, oder auch qualitative Aspekte eine Rolle spielen. Wer stark preisorientiert vergleichen möchte, sollte den DSL Preisvergleich auf DSLWEB nutzen. Diejenigen, für die auch Aspekte wie Leistungsumfang oder Service-Qualität eine Rolle spielen, sind beim großen DSLWEB Anbieter-Test gut aufgehoben. 

Wie kann ich den DSL Anbieter wechseln?

Es ist in der Regel völlig problemlos möglich, den DSL Anbieter zu wechseln. Zu beachten ist hier allerdings die Vertragslaufzeit. Wenn mach rechtzeitig vor Ende der aktuellen Vertragslaufzeit einen neuen DSL Anbieter beauftragt, kündigt dieser sogar automatisch beim alten DSL Anbieter und sorgt für einen reibungslosen Übergang und beispielsweise die Übernahme der bisherigen Telefonnummer. Mehr dazu unter DSL Anbieterwechsel.

Welcher DSL Anbieter hat Angebote für junge Leute und Studenten?

Die vier großen DSL Anbieter – also 1&1, Vodafone, o2 und die Telekom – haben alle spezielle Angebote für junge Leute und Studenten (meist mit einer Altersgrenze von 28 Jahren) im Programm. Junge Leute und Studenten profitieren hier von höheren Startvorteilen aber teilweise auch von dauerhaften Preisnachlässen. Die konkreten Konditionen finden sich unter DSL Angebote für junge Leute

Welcher DSL Anbieter bietet welchen Internetanschluss an?

In der Regel haben alle DSL Anbieter die gängigen DSL Anschluss-Geschwindigkeiten im Programm: 16, 50, 100 und 250 Mbit/s. Natürlich gibt es hier vereinzelt Abweichungen. Viel relevanter ist jedoch die Frage, welche Internetgeschwindigkeit am eigenen Standort bereit gestellt werden kann, denn das DSL Netz ist nicht überall gleich leistungsfähig. Alternativ steht an vielen Standorten auch ein Internetanschluss über Kabel als Option zur Verfügung. Einen genauen Aufschluss bietet ein Test der DSL Verfügbarkeit am eigenen Standort.

Was ist der Unterschied zwischen DSL und Kabel-Internet?

Für DSL wird das Telefonnetz genutzt, für Kabel-Internet kommt das TV-Kabelnetz zum Einsatz. In beiden Fällen werden die Daten also über eine bereits länger bestehende Infrastruktur übertragen. Die Verfügbarkeit von DSL ist mit rund 98% deutlich höher als die von Kabel mit rund 65%. Mehr dazu unter Internet Verfügbarkeit.


  • Angebote vergleichen
  • Wunschtarif auswählen
  • saumäßig sparen

Das beste Angebot für Internet & Telefon finden:

Mehr Suchkriterien im DSL Vergleich