Breitband Report Deutschland

Der deutsche Breitbandmarkt im Profil

Seit 2007 begleitet DSLWEB mit seinen Reports die Entwicklung des deutschen Breitbandmarkts. Der vierteljährliche Breitband Report gibt dabei einen Überblick über die Kundenzahlen und Marktanteile der wichtigsten Anbieter sowie die generellen Trend auf dem Markt.

Aktualisiert 24.07.2015
Breitband Report Deutschland ? Kundenzahlen, Marktanteile und Trends 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (28)

Die deutschen Breitband-Provider befinden sich in einem harten Wettbewerb. Mit dem Aufstieg der Kabel Internet Anbieter in den letzten Jahren hat sich der Kampf um Kunden weiter verschärft.

Neue Technologien ermöglichen es den Providern immer schnellere Internetverbindungen bereitzustellen, gleichzeitig ringen Politik und Wirtschaft um den Breitband-Ausbau in der Fläche.

Alle Ausgaben des Breitband Report Deutschland

Aktuell: Breitband Report Deutschland Q1 2015

Auf dem hart umkämpften Breitbandmarkt ringen die großen Provider um die richtige Strategie - während einige weiterhin mit niedrigen Preisen und hohem Marketingaufwand im Neukundengeschäft punkten wollen, konzentrieren sich andere aktuell auf ihren bestehenden Kundenstamm.

Großen Erfolg mit ihrer Premium-Strategie hat die Deutsche Telekom, die im Q1 2015 gleich mehrere Meilensteine erreicht hat. So steigerte sie ihre DSL Kundenzahl auf einen neuen Höchstwert und zählt inzwischen erstmals mehr als 2,5 Millionen Telekom Entertain Abonnements.

Insgesamt ist die Zahl der Breitband-Kundenverträge bei den sechs wichtigsten deutschen Anbietern zwischen Januar und Ende März um 227.600 auf rund 27,2 Millionen angestiegen.

Breitband Report Deutschland Q1 2015

Diagramm: Kundenzahlen der führenden Breitband-Anbieter in Deutschland Q1 2015

Fakten zum deutschen Mobilfunkmarkt

Über die Entwicklungen auf dem deutschen Mobilfunkmarkt und den Konkurrenzkampf der drei Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 berichtet unser Schwesterportal SmartWeb in einem eigenen Marktbericht

Zum SmartWeb Mobilfunk Report


Weitere Ausgaben des DSLWEB Breitband Report Deutschland

Nachfolgend finden sie die restlichen DSLWEB Breitband Reports aus dem aktuellen Jahr. Über die Reiter weiter unten erreichen Sie sämtliche Ausgaben der vergangenen Jahre seit 2007.



DSLWEB Breitband Report Deutschland Q4 2014

United Internet macht die Übernahme von Versatel offiziell, Unitymedia kann dem langen Rechtsstreit um die Fusion mit Kabel BW endlich ein Ende setzen und Vodafone treibt die Integration von Kabel Deutschland auch im Q4 2014 weiter mit Hochdruck voran.

Die Zahl der Unitymedia Internet-Abonnements übertrifft inzwischen die von Vodafone - berücksichtigt man Kabel Deutschland, ist Vodafone jedoch die klare Nummer Zwei auf dem Festnetz-Markt. Unterm Strich haben die sechs wichtigsten Anbieter im Q4 um rund 644.000 auf 26,95 Mio. Breitband-Kundenverträge zugelegt.

Breitband Report Deutschland Q4 2014


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q3 2014

Unterm Strich können die wichtigsten sechs Festnetzprovider im Q3 2014 um 148.000 auf 26,3 Mio. Internetverträge zulegen. Die Marktkonsolidierung geht unterdessen weiter: Zum Ende des Q3 2014 schließt United Internet die Übernahme des Netzbetreibers Versatel ab.

In das Q3 2014 fällt darüber hinaus auch der Marktstart der VDSL Vectoring Technik. Die Performance-Kluft zwischen DSL und Kabel Internet bleibt jedoch bestehen - denn die Kabelnetzbetreiber arbeiten bereits an den ersten Angeboten mit bis zu 200 Mbit/s.

Breitband Report Deutschland Q3 2014


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q2 2014

Es gibt einen Positionswechsel im Ranking der kundenstärksten Festnetz-Breitbandprovider. Dank erneuter starker Kundenzugewinne ist es dem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland im Q2 2014 gelungen, am klassischen DSL Angebot von o2 vorbeizuziehen.

Zum Ende des Q2 2014 vereinten die drei großen Kabelmarken Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW nun erstmals mehr als 5 Mio. Internet-Abonnements. Die Zahl der Breitband-Verträge bei den vier größten DSL Anbietern sinkt leicht auf 21,1 Millionen.

Breitband Report Deutschland Q2 2014


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q1 2014

Während 1&1 weiterhin stark an DSL-Verträgen zulegt, gelingt es den restlichen großen DSL Anbietern, die Zahl ihrer DSL Anschlussverluste zunehmend einzudämmen. Unterm Strich steht für die Top-Vier so erstmals seit dem Q1 2013 ein leichtes Plus von 26.000 Verträgen.

Vodafone will nach dem Zusammenschluss mit Kabel Deutschland zukünftig vor allem auf die Kabeltechnik setzen und so bereits in naher Zukunft deutlich unabhängiger von der Infrastruktur des Rivalen und Marktführers Deutsche Telekom werden.

Breitband Report Deutschland Q1 2014





DSLWEB Breitband Report Deutschland Q3 2013

Mit 3,5 Millionen DSL Verträgen knackt 1&1 endlich seine bisherige Bestmarke. Die übrigen DSL Anbieter haben aber auch im Q3 2013 das Nachsehen gegenüber den Kabelnetzbetreibern und büßen weitere DSL Verträge ein.

Ein großer Wurf gelingt allerdings dem Anbieter Vodafone, der für 7,7 Milliarden Euro Kabel Deutschland übernimmt und sich damit ein leistungsstarkes Kabelnetz mit mehr als 15 Millionen anschließbaren Haushalten sichert.

Breitband Report Deutschland Q3 2013


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q2 2013

Zum ersten Mal muss die Telekom einen Rückgang bei der Zahl ihrer DSL Kunden vermelden. Vodafone und o2 leiden weiter unter DSL Anschlussverlusten. Für 1&1 hingegen geht es stetig aufwärts, bald dürfte der Provider sogar wieder seinen alten Kundenrekord einholen.

Von der Schwäche der DSL Anbieter profitieren einmal mehr die Kabelnetzbetreiber. Dem Verbund aus Unitymedia und Kabel BW gelingt der Sprung auf Platz vier des Anbieter-Rankings.

Breitband Report Deutschland Q2 2013


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q1 2013

Zwar beschert das traditionell starke Q1 den DSL Anbietern etwas Auftrieb, unterm Strich sorgen die Anschlussverluste von Vodafone und o2 aber für ein Minus von 35.000 Verträgen im DSL Segment. 

Das trotz allem noch einiges an Potenzial im Breitbandmarkt steckt, zeigt das Abschneiden der großen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und Unitymedia KabelBW, die im Q1 knapp 188.000 zusätzliche Kabel Internet Verbindungen schalten konnten.

Breitband Report Deutschland Q1 2013


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q4 2012

Der Trend hin zu Kabel Internet ist ungebrochen. Die großen Kabel-Provider konnten die Zahl ihrer Breitband-Kunden so um 192.000 auf 3,9 Mio. ausbauen. Ganz anders sieht es bei den DSL Anbietern aus: Vodafone wie o2 DSL leiden weiter unter Anschlussverlusten und inzwischen stagniert auch die DSL Kundenzahl der Telekom.

Nur 1&1 konnte ein deutliches Plus an DSL Verträgen einfahren und eroberte so den Platz als neue Nummer Zwei auf dem DSL Markt.

Breitband Report Deutschland Q4 2012


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q3 2012

1&1 hat die Trendwende geschafft und kann mit 40.000 zusätzlichen DSL Verträgen wieder ordentliches Kundenwachstum verbuchen. Damit liegt der DSL Anbieter sogar noch vor der Telekom, die im Q3 nur auf 10.000 Neukunden kam.

Bei der weiteren Konkurrenz dagegen setzt sich der Minustrend fort. Statt hohe Neukundenzahlen einzufahren, wird es für die Breitband-Provider so immer wichtiger, bestehende Kunden auf höherwertige Produkte zu überführen.

Breitband Report Deutschland Q3 2012


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q2 2012

Während sich die DSL Kundenzahlen bei 1&1 weiter stabilisieren, müssen Vodafone und o2 einmal mehr deutliche Anschlussverluste hinnehmen. Da das DSL Neukundengeschäft auch bei der Telekom stagniert, rutscht die Zahl der von den vier großen deutschen DSL Anbietern geschalteten DSL Anschlüsse unterm Strich um 32.000 auf 21,47 Millionen ab.

Ganz anderes Bild bei den drei großen Kabelbetreibern, die 163.600 Internet-Kunden gewinnen können.

Breitband Report Deutschland Q2 2012

Broadband Report Germany Q2 2012


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q1 2012

Aus dem DSL-Lager muss die Telekom mit ihren 12,4 Mio. DSL Verträgen derzeit keine ernsthafte Konkurrenz fürchten. Selbst die früheren Wachstumstreiber Vodafone und o2 DSL haben nun schon seit einer ganzen Weile mit anhaltenden Anschlussverlusten zu kämpfen.

Dafür treten die großen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW zunehmend stärker auf und stellen zusammen inzwischen rund 3,43 Mio. Breitband-Zugänge.

Breitband Report Deutschland Q1 2012

Broadband Report Germany Q1 2012


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q4 2011

Das Werben um wechselwillige Kunden hat gegenüber dem klassischen Neukunden-Geschäft stark an Bedeutung gewonnen. Von der Verlagerung hin zum Wechslermarkt profitieren aber nicht die alternativen DSL Anbieter, sondern die Kabelprovider sowie in geringerem Maße auch die Telekom.

Der Marktanteil von Kabel Internet wächst damit weiter und erreicht zum Jahresende die Marke von 12 Prozent der insgesamt etwa 27 Millionen Breitband-Kunden.

Breitband Report Deutschland Q4 2011

Broadband Report Germany Q4 2011


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q3 2011

Nullwachstum: Rechnet man die Kundenzahlen der fünf wichtigsten deutschen DSL Anbieter zusammen, ergibt sich im Q3 2011 zum ersten Mal ein leichtes Minus gegenüber dem Vorquartal. Die neuen Fernsehangebote für TV über DSL bahnen sich langsam den Weg in den Massenmarkt.

Während die Gesamkundenzahl der großen DSL Anbieter bei knapp über 22 Mio. verbleibt, können die drei großen Kabelprovider um 165.600 auf 3,1 Mio. Internet-Kunden zulegen.

Breitband Report Deutschland Q3 2011

Broadband Report Germany Q3 2011


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q2 2011

Zunehmende Stagnation auf dem DSL Markt - selbst Telekom und o2, die zuletzt als Wachstumsmotor auftraten, schwächeln in diesem Quartal. Trend im Kabel-Bereich: Immer mehr Kunden nutzen Kabel Internet auch ohne zusätzliches TV-Abonnement in der Single oder Double Play Variante.

Von den 26,7 Millionen Breitbandzugängen in Deutschland verfallen laut Bundesnetzagentur 23,2 Millionen auf die klassische DSL Technik und 3,5 Millionen auf Kabel Internet.

Breitband Report Deutschland Q2 2011

Broadband Report Germany Q2 2011


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q1 2011

Im DSL Anbieter-Ranking schließt o2 weiter zur Konkurrenz auf. Vodafone bringt die ersten LTE Angebote auf den Markt. Die drei großen deutschen Kabel Internet Anbieter Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW kommen zusammen inzwischen auf 2,8 Millionen Internet-Kunden und einen Marktanteil von über 10 Prozent.

Die Gesamtkundenzahl der großen DSL Anbieter verbleibt mit 140.200 Neukunden im Q1 knapp unter der Marke von 22 Millionen.

Breitband Report Deutschland Q1 2011

Broadband Report Germany Q1 2011


DSLWEB Breitband Report Deutschland Q4 2010

Leichte Erholung des DSL Neukundengeschäfts, was vor allem am starken Abschneiden von o2 und Alice liegt. Im Kabel-Segment kündigt sich eine weitere Konsolidierung an: Nach Unitymedia will der amerikanische Medienkonzern Liberty Global nun auch Kabel BW übernehmen.

Laut Angaben der Bundesnetzagentur beläuft sich die Gesamtzahl der in Deutschland geschalteten festnetzbasierten Breitband-Anschlüsse zum Jahresende auf 26,2 Millionen.

Breitband Report Deutschland Q4 2010


DSLWEB Marktreport Q3 2010

Die Zahl der DSL Neukunden fällt auf einen neuen Tiefstand, während das stetige Wachstum der Kabel Internet Anbieter anhält. Versatel trennt sich von seiner Kabel-Sparte und will sich in Zukunft vor allem auf das Business-Segment konzentrieren.

Den 21,68 Mio DSL Kunden der Top-Sechs stehen bereits 1,89 Mio. Internet-Abos bei Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia gegenüber.

DSL Marktreport Q3 2010


DSLWEB Marktreport Q2 2010

Der Markt für DSL Anschlüsse ist zunehmend gesättigt, dafür wirft der kommende Mobilfunk der 4. Generation seine Schatten voraus. Telekom, Vodafone und o2 sichern sich Frequenzen aus der Digitalen Dividende und beginnen mit dem Aufbau ihrer LTE Netze.

Als einziger großer Wachstumstreiber auf dem DSL Markt kann die Telekom ihre DSL Kundenzahl um 130.000 auf 11,8 Mio. erhöhen.

DSL Marktreport Q2 2010


DSLWEB Marktreport Q1 2010

Im neuen Jahr rauschen die Neukundenzahlen in den Keller. Unter den großen DSL Anbietern können zudem nur Telekom, Vodafone und o2 zusätzliche DSL Kunden verbuchen.

Neben Kabel Internet etabliert sich dafür das mobile Internet zunehmend als neuer Wachstumsmarkt. Zusammengenommen stellen die sechs wichtigsten deutschen Anbieter 21,5 Mio. DSL Anschlüsse bereit.

DSL Marktreport Q1 2010


DSLWEB Marktreport Q4 2009

1&1 muss seine DSL Kundenzahl im Zuge der Freenet-Integration deutlich nach unten korrigieren und verliert seinen zweiten Platz im Markt erneut an den schnell wachsenden Konkurrenten Vodafone.

Telecom Italia gibt den Verkauf seiner Tochter HanseNet bekannt. Von den rund 25 Mio. Festnetz-Breitbandzugängen in Deutschland verfallen etwa 21,45 Mio. auf die DSL Produkte der Top-Sechs.

DSL Marktreport Q4 2009


DSLWEB Marktreport Q3 2009

Vodafone gelingt es erstmals, den unangefochtenen Marktführer bei der Zahl der DSL Neukunden zu übertrumpfen. Dieser kann deutlich weniger Neuanschlüsse verbuchen als in den Quartalen zuvor - dafür gewinnt die Vermarktung des eigenen TV-Angebots nun langsam an Schwung.

Die Gesamtzahl der von den Top-Sechs geschalteten DSL Anschlüsse steigt um 167.000 auf 21,3 Millionen.

DSL Marktreport Q3 2009


DSLWEB Marktreport Q2 2009

Nach mehreren Anläufen findet Freenet mit United Internet endlich einen Käufer für seine DSL Sparte. Durch den Zukauf setzt sich 1&1 mit nun 3,47 Millionen DSL Verträgen erneut auf den zweiten Platz im Ranking der kundenstärksten DSL Anbieter.

Dicht dahinter folgt Vodafone mit seinen 3,25 Mio. DSL Kunden. Die Vodafone-Tochter Arcor tritt im Q2 2009 zum letzten Mal als eigenständige Marke auf.

DSL Marktreport Q2 2009

DSL Market Report Q2 2009


DSLWEB Marktreport Q1 2009

Die zunehmende Saturierung des deutschen DSL Markts macht den DSL Anbietern zu schaffen. Mit einer Breitband-Offensive will die Regierung den DSL Ausbau vorantreiben.

Ein Ziel des Programms: Die flächendeckende Verfügbarkeit von Breitband-Anschlüssen bis zum Jahr 2010. Bisher stellen die sechs großen DSL Anbieter knapp 21 Mio. DSL Anschlüsse in Deutschland.

DSL Marktreport Q1 2009

DSL Market Report Q1 2009


DSLWEB Marktreport Q4 2008

Deutlicher Wachstums-Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Freenet bereinigt seinen Kundenbestand um mehr als 100.000 Verträge und drückt dadurch auch die Gesamtbilanz der deutschen DSL Anbieter. Vodafone und Telekom können dagegen weiterhin beachtliche Zuwächse verzeichnen. Unterm Strich ergibt sich für die Top-Sechs für das Q4 2008 ein Plus von 464.000 auf 20,4 Mio. DSL Kunden.

DSL Marktreport Q4 2008

DSL Market Report Q4 2008


DSLWEB Marktreport Q3 2008

Das Neukunden-Geschäft läuft längst nicht mehr bei allen Providern rund. So kämpft die zum Verkauf stehende DSL-Sparte von Freenet weiter mit Kundenschwund und auch bei Alice DSL stagniert die Zahl der Anschlüsse. Gemeinsam kommen die sechs größten DSL Anbieter auf 416.6000 Netto-Neuanschlüsse und schließen das Quartal so mit einen DSL Kundenbestand von 19,95 Millionen ab.

DSL Marktreport Q3 2008

DSL Market Report Q3 2008


DSLWEB Marktreport Q2 2008

Vodafone übernimmt sein Tochter-Unternehmen Arcor nun vollständig und steigt damit zur neuen Nummer Zwei im deutschen DSL Markt auf. Zwar operiert Arcor noch unter eigenem Namen, ob dies jedoch in Zukunft so bleiben wird, ist ungewiss.Die Bedeutung von Kabel Internet wächst stetig - zusammen kommen Kabel BW, Unitymedia und Kabel Deutschland bereits auf 5 Prozent Marktanteil.

DSL Marktreport Q2 2008

DSL Market Report Q2 2008


DSLWEB Marktreport Q1 2008

Weiterhin starkes Wachstum auf dem DSL Markt. Allerdings fallen gerade kleinere Mitbewerber bei den Neukundengewinnen zurück. Freenet beispielsweise muss als erster aus der Riege der großen DSL Anbieter einen Netto-Verlust an Kunden bekanntgeben. Insgesamt wächst die Zahl der von den Top Sechs geschalteten DSL Anschlüssen im Q1 2008 um 790.000 auf 19,21 Millionen.

DSL Marktreport Q1 2008

DSL Market Report Q1 2008


DSLWEB Marktreport Q4 2007

Vodafone gibt sein Debut als DSL Anbieter und gewinnt dank aggressiver Preispolitik schnell Marktanteile. Bei einer Fusion mit seinem Tochter-Unternehmen Arcor könnte der Mobilfunker aus dem Stand in die Top-Riege der deutschen DSL Provider aufsteigen. Mit 2,67 Mio. DSL Verträgen liegt aber selbst 1&1 als aktuelle Nummer Zwei am Markt weit hinter der Telekom mit ihren 9 Mio. DSL Kunden.

DSL Marktreport Q4 2007

DSL Market Report Q4 2007


DSLWEB Marktreport Q3 2007

Obwohl die alternativen DSL Provider inzwischen eigene Komplettangebote zu niedrigeren Preisen anbieten, bleibt die Telekom unangefochtener Marktführer und kann ihre Top-Position nach kleineren Einbußen in den Quartalen zuvor sogar noch weiter ausbauen. Von den inzwischen knapp 17,5 Mio. DSL Anschlüssen in Deutschland verfallen etwa 8,5 Millionen auf die Deutsche Telekom.

DSL Marktreport Q3 2007

DSL Market Report Q3 2007


DSLWEB Marktreport Q2 2007

Die Telekom senkt ihre Preise und bringt dadurch erfolgreich neuen Schwung in das eigene Neukunden-Geschäft. Die Mitbewerber trachten nach mehr Unabhägigkeit vom Marktführer und setzen dabei auf die Erweiterung der eigenen Infrastrukturen und Kooperationen. Nach rund 720.000 Neuanschlüssen allein im Q2 2007 stellen die sechs größten Anbieter schon mehr als 16,5 Mio. DSL Zugänge.

DSL Marktreport Q2 2007

DSL Market Report Q2 2007


DSLWEB Marktreport Q1 2007

Hinter dem Ex-Monopolisten Deutsche Telekom hat sich eine Verfolgergruppe aus mehreren kundenstarken Mitbewerbern gebildet. Diese gewinnen auch durch den Aufkauf kleinerer Konkurrenten stetig Marktanteile hinzu. Zum Ende des Q1 2007 beläuft sich die Zahl der Telekom DSL Kunden auf etwa 7,64 Mio. die Mitbewerber wiederum vereinen rund 8,21 Mio. DSL Anschlüsse.

DSL Marktreport Q1 2007

DSL Market Report Q1 2007


Beratung und Service auf DSLWEB

Preise vergleichen & das beste Tarifpaket finden. weiter

Welcher DSL Speed ist bei mir zu haben? Jetzt testen

Wie schnell ist meine Internet-Verbindung? Jetzt prüfen

Erinnert pünktlich an die Vertrags-Kündigung. weiter

Fristen, Formalitäten und Kündigungs-Assistent. weiter

Angebote und Tipps für den Wechsel-Prozess weiter