DSL Verfügbarkeit

Welche DSL Geschwindigkeit bekomme ich? DSL Verfügbarkeit prüfen!

DSL 16000, VDSL 50, VDSL 100 oder VDSL 250 - die DSL Anbieter preisen gern vollmundig ihre DSL Geschwindigkeiten an. Doch in der Praxis ist nicht jeder Anschlusstyp auch tatsächlich zu bekommen. Denn die DSL Verfügbarkeit, also die maximal verfügbare Datenrate, ist vom eigenen Wohnort und der Adresse abhängig. Entscheidend ist die Netzinfrastruktur vor Ort.

Aktualisiert 09.07.2020
DSL Verfügbarkeit prüfen: DSL 16000, VDSL 50, VDSL 100 und VDSL 250
4.55 / 5 1402 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (1402)

Keyfacts zur DSL Verfügbarkeit

Deutschlandkarte

Deutschlandweit hohe DSL Verfügbarkeit, unterschiedliche Verbreitung von DSL 16000, VDSL 50, 100 und 250

Verfügbarkeit nach Anschlussart

  • DSL 16000 = für 97,8% verfügbar
  • VDSL 50 = für 88,2% verfügbar
  • VDSL 100 = für 84,5% verfügbar
  • VDSL 250 = für 72,5% verfügbar

Verfügbarkeitsprüfung kostenloser Vorab-Test aller wichtigen Anbieter in Deutschland weiter unten auf dieser Seite

Hohe bundesweite DSL Verfügbarkeit, Unterschiede beim Tempo

Neben der Telekom, die über das mit Abstand größte DSL- und Telefon-Netz verfügt, gibt es zahlreiche alternative Netzbetreiber in Deutschland, wie z.B. Vodafone oder Telefónica. Die Verfügbarkeit von DSL kann daher je nach Standort deutlich variieren. Viele DSL Anbieter - wie zum Beispiel 1&1 oder o2 - nutzen neben dem Telekom-Netz mehrere alternative Anbieternetze und sind damit manchmal sogar in Regionen verfügbar, in denen die Telekom kein DSL zur Verfügung stellen kann.

Grundsätzlich ist die DSL Verfügbarkeit in Deutschland sehr hoch. Die Basis-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s ist nahezu im gesamten Bundesgebiet erhältlich. Die Abdeckung liegt derzeit bei etwa 97,8% der deutschen Haushalte, weshalb DSL 16000 weit verbreitet ist.

In viele Regionen sind über die Telefonleitung inzwischen deutlich höhere DSL Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s, 100 Mbit/s und 250 Mbit/s möglich. Verbraucher erhalten damit ein Vielfaches der Geschwindigkeit für einen vergleichsweise geringen Aufpreis. Inbesondere die VDSL Verfügbarkeit für Datenraten bis 50 Mbit/s und 100 Mbit/s hat sich in der vergangenen Jahren klar verbessert und liegt nun auf einem hohen Niveau. Der Ausbau von VDSL 250 für Geschwindigkeiten bis 250 Mbit/s läuft derzeit auf Hochtouren.

Verfügbarkeit

DSL Verfügbarkeit prüfen - alle wichtigen Anbieter im Überblick

Grundsätzlich ist die Verfügbarkeit von Internet über DSL sehr hoch. Bis 97,8% der Haushalte können so Telefon und Internet nutzen. DSL 16000 ist dabei am weitesten verfügbar. VDSL 50 kann in rund 88,2% der Haushalte geschaltet werden. Die VDSL 100 Verfügbarkeit liegt mit 84,5% nur leicht dahinter. VDSL 250 ist dagegen aktuell noch in weniger Regionen möglich (72,5% der Haushalte).

Nachfolgend sind die Verfügbarkeitsprüfungen aller wichtigen deutschlandweit aktiven DSL Anbieter gelistet. Unter "Mehr Informationen" warten ausführliche Informationen zur DSL Verfügbarkeit des jeweiligen Anbieters. Alternativ kann die Prüfung per DSL Check direkt durch einen Klick auf "Jetzt prüfen" durchgeführt werden.

Telekom DSL Verfügbarkeit

  • DSL in 96% der deutschen Haushalte möglich
  • bestausgebautes Telefonnetz Deutschlands
  • aktuell Ausbau von VDSL Vectoring, Supervectoring  & Glasfaser
  • DSL 16.000 oder VDSL (50 / 100 / 250) wählbar

Vodafone DSL Verfügbarkeit

  • Internet über DSL, VDSL oder TV-Kabel
  • DSL Verfügbarkeit in über 98% der Haushalte
  • Kabel Internet in 16 Bundesländern
  • DSL 16.000 oder VDSL (50 / 100 / 250)
  • Kabel Internet mit 50, 250, 500, 1000 Mbit/s

1&1 DSL Verfügbarkeit

  • DSL für 98% der deutschen Haushalte erhältlich
  • VDSL 50 in rund 32 Millionen Haushalten möglich
  • über die Netze von Telekom, QSC und Telefónica
  • DSL 16.000, VDSL 50, 100 oder 250

o2 DSL Verfügbarkeit

  • o2 DSL in 96% des Bundesgebiets buchbar
  • Höchstgeschwindigkeit 250 Mbit/s dank Supervectoring
  • DSL 10.000, VDSL 50, VDSL 100, VDSL 250

    Fonial DSL Verfügbarkeit

    • bundesweit Internet über DSL oder VDSL
    • über die Netze von Telekom (VDSL) und QSC (DSL)
    • DSL 16000, VDSL 50, VDSL 100, VDSL 250

    DSL Verfügbarkeit der regionalen Anbieter prüfen

    Neben den großen überregionalen DSL- und Kabel Internet Anbietern sind deutschlandweit auch viele weitere Provider aktiv, die allerdings immer nur ein kleines Gebiet bedienen. Zu den wichtigsten gehören EWE aus Niedersachsen, M-Net aus München sowie NetCologne aus Köln. In ihren Regionen verfügen sie meist über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur und können eine hohe DSL Geschwindigkeit bereitstellen.

    Wer im Ausbaugebiet dieser Anbieter wohnt, sollte ruhig einen Blick auf deren Angebote riskieren. Über "Verfügbarkeit prüfen" gelangt man auf den jeweiligen DSL Check des Providers. Unter "Mehr Infos" gibt es wieder weitere Hinweise zu deren Ausbaugebieten.

    EWE DSL Verfügbarkeit

    • exklusiv in Niedersachsen, Bremen und in wenigen Teilen Brandenburgs
    • Mehr als 1 Mio. Haushalte im Ausbaugebiet
    • Bereitstellung über DSL und moderne Glasfaser
    • DSL 16000, VDSL 50, VDSL 100 und Glasfaser-Internet

    Osnatel DSL Verfügbarkeit

    • Tochterunternehmen von EWE
    • nur in Osnabrück und im Kreis Steinfurt
    • ca. 100.000 Kunden im Großraum Osnabrück
    • DSL 16.000, VDSL 50 und VDSL 100

    SWB DSL Verfügbarkeit

    • Tochterunternehmen von EWE
    • nur in Bremen, Bremerhaven, Stuhr, Weyhe und Thedinghausen
    • DSL 16.000, VDSL 50 und VDSL 100

    NetCologne DSL Verfügbarkeit

    • im Großraum Köln - Bonn sowie umliegenden Kreisen und Gemeinden
    • 25, 50, 100, 250 und 1000 Mbit/s über Glasfaser
    • 18 Mbit/s über DSL in vielen weiteren Gebieten

    NetAachen DSL Verfügbarkeit

    • im Großraum Aachen sowie umliegenden Kreisen und Gemeinden
    • 25, 50, 100, 250 und 1000 Mbit/s über Glasfaser
    • 18 Mbit/s über DSL in weiteren Gebieten

    M-Net DSL Verfügbarkeit

    • Großraum München und weite Teile Bayerns
    • zusätzlich im hessischen Main-Kinzig Kreis
    • 18, 25, 50, 100, 300 oder 1.000 Mbit/s

    Über etliche Jahre hinweg waren auch Arcor, Freenet, Tele2 und Alice auf dem DSL Markt vertreten. Viele Verbraucher haben auch heute noch laufende Verträge der Anbieter, die jedoch jetzt von 1&1 (Freenet), Vodafone (Arcor) und o2 (Alice) betreut werden. Informationen zur DSL Verfügbarkeit der einstigen Anbieter warten unter: Freenet DSL Verfügbarkeit | Arcor DSL Verfügbarkeit | Alice DSL Verfügbarkeit | Tele2 DSL Verfügbarkeit


    Schnell erklärt: Das muss ich zur DSL Verfügbarkeit wissen

    Was muss ich zum Thema Internet Verfügbarkeit wissen? DSL ist nahezu im gesamten Bundesgebiet zu bekommen. Allerdings gilt es herauszufinden, welcher Anbieter genau welche Geschwindigkeit an der eigenen Adresse bereitstellen kann. Als Alternative zu DSL kommt zudem oft Kabel Internet infrage. Während Verbraucher bei DSL aus den Angeboten mehrerer Anieter wählen können, gibt es bei Kabel Internet immer nur einen zuständigen Provider. Klarheit über die Situation vor Ort schafft ein unverbindlicher Verfügbarkeits-Test. Alles Wissenswerte erklärt im Video...

    VDSL Verfügbarkeit: Ausbaustatus von VDSL in Deutschland

    Beim klassischen DSL Anschluss werden die Daten komplett über das Telefon-Kupferkabel transportiert. Die deutlich schnelleren VDSL Anschlüsse basieren auf Glasfaser-Verbindungen und ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s. Mittels Vectoring Verfahren sind bis zu 100 Mbit/s möglich. Kupfer-Leitungen kommen hier nur auf dem letzten Teilstück zwischen Verteilerknoten und Telefondose zum Einsatz. Seit August 2018 sorgt Super-Vectoring so sogar für Geschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit/s.

    Das VDSL Netz ist allerdings nach wie vor im Aufbau. Vectoring wurde in den letzten Jahren großflächig eingeführt. Die höheren Geschwindigkeiten sind aber trotzdem vor allem in größeren Städten und in Ballungsgebieten verfügbar. Über den aktuellen Ausbaustatus von VDSL informiert eine DSLWEB Sonderseite, auf der unter anderem ein Test der Telekom VDSL Verfügbarkeit möglich ist.

    DSLWEB Informationen zur VDSL Verfügbarkeit

    Bei VDSL erfolgt der Datentransport zum Großteil über Glasfaserleitungen, das letzte Stück bis in den Haushalt der Kunden wird aber über alte Kupferkabel zurückgelegt, was die Geschwindigkeit im Netz deutlich bremst. Langfristig sind die Telekommunikations-Anbieter deshalb bestrebt, Glasfaser direkt bis in die Häuser der Kunden zu verlegen, denn nur das ist auf lange Sicht zukunftsträchtig. Wo diese FTTH- (Fiber to the Home) bzw. FTTB- (Fiber to the Building) Verbindung schon bestehen, surfen Kunden schon heute mit extrem hohen Datenraten. Die Telekom beispielsweise bietet die Anschlüsse unter dem Produktnamen "MagentaZuhause Giga" an - wo dieses Angebot bereits erhältlich ist klären wir unter Telekom Glasfaser Verfügbarkeit

    Mehr DSLWEB Informationen zum Thema Glasfaser

    VDSL und Vectoring

    VDSL Anschluss - Ein Überblick zur VDSL Technik und zu aktuellen Angeboten.

    Vectoring - Mit der Vectoring-Technologie sind bis zu 100 Mbit/s möglich.

    Super-Vectoring - Mit Super-Vectoring sind sogar 250 Mbit/s möglich.

    DSL Alternativen - dann kommt Internet über Kabel, LTE oder Sat infrage

    DSL ist die am besten verfügbare und am am häufigsten genutze Technik für schnelles Internet zuhause. Allerdings gibt es auch Alternativen, die im Einzelfall sogar besser sind. Wo vorhanden, liefert Kabel Internet noch höhere Bandbreiten zum fairen. Ist weder DSL noch Kabel Internet machbar, bleiben Internet über DSL und über Satellit.

    Kabel Internet als Alternative mit mehr Internet-Geschwindigkeit

    Wer einen Kabel-TV Anschluss in der Wohnung hat, sollte neben der DSL Verfügbarkeit zusätzlich prüfen, ob er schnelles Internet alternativ auch von seinem Kabelanbieter beziehen kann. Über Kabel sind in weiten Teilen schon Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s möglich, in immer mehr Netzgebieten steigt die Datenrate auf Wunsch sogar auf 1000 Mbit/s. Anders als bei DSL ist vor Ort allerdings immer nur ein einziger Kabelnetzbetreiber aktiv. Der mit Abstand größte Kabelanbieter ist Vodafone. Genauere Informationen liefert unsere Seite zur Kabel Internet Verfügbarkeit

    LTE und Satelliten-Internet als DSL Alternative

    Doch was kann man tun, wenn am eigenen Standort kein DSL- oder Kabel-Netz vorhanden ist? Auch hier ist Highspeed-Internet möglich, denn inzwischen gibt es mit LTE eine gute Alternative für Gebieten, in denen Festnetz-Internet nicht erhältlich ist. Und auch DSL über Satellit kann im Notfall eine Lösung sein. Alle Informationen zu möglichen DSL Alternativen

    Verfügbarkeits-Werte im Vergleich: DSL Provider ganz vorne im DSLWEB Anbieter-Test

    Der Internet Verfügbarkeit spielt natürlich eine große Rolle bei der Bewertung eines Internetanbieters. In unserem großen DSLWEB Anbieter-Test sammeln vor allem die DSL Anbieter in dieser Kategorie ordentlich Punkte. Sie profitieren in dieser Teilwertung vom sehr gut ausgebauten Telefonnetz in Deutschland. Die Kabel Internet Anbieter besitzen zwar moderne Netze, die hohe Geschwindigkeiten ermöglichen, können jedoch insgesamt deutlich seltener einen Internetanschluss bereitstellen.

    Internet Verfügbarkeit im Test

    Quelle: www.dslweb.de | Anbieter-Test 7/2020

    Die Bewertung des DSL Verfügbarkeit stellt im Gesamttest allerdings nur ein Kriterium dar. Darüber hinaus haben wir Punkte und Noten vergeben in den Kategorien Preis, Leistung, Speedtest und Service. Wer insgesamt vorn liegt, wer als Schlusslicht endet verraten wir im großen Anbieter-Test.

    Internetanbieter im großen DSLWEB Anbieter-Test

    Internetanbieter im Test

    DSLWEB nimmt alle wichtigen Internetanbieter regelmäßig unter die Lupe. Im großen DSLWEB Anbieter-Test beleuchten wir die Angebote und Service-Leistungen in fünf Kategorien. Alle Ergebnisse aus Test 7/2020 zum Nachlesen: Internetanbieter im Test

    Hintergrundinformationen zu DSL Verfügbarkeit und (V)DSL Ausbau in Deutschland

    Die Verfügbarkeit von DSL ist in Deutschland zwar hoch, aber nicht ganz flächendeckend gegeben. Derzeit erreicht die Abdeckung in der Anschlussklasse ab 16 Mbit/s rund 97,8% Prozent der deutschen Haushalte. Mitunter kann die verfügbare DSL Geschwindigkeit aber auch darunter liegen. Die schnelleren DSL Anschlüsse mit 50, 100 und 250 Mbit/s sind mittlerweile ebenfalls weiträumig erhältlich, allerdings gibt es hier auch noch viel zu tun bis eine flächendeckende Vorsorgung mit 50 Mbit/s und mehr erreicht werden kann.

    Der Standort macht den Unterschied

    Das primär entscheidende Kriterium für die Verfügbarkeit von DSL ist das Vorhandensein eines Telefonanschlusses über Kupferkabel. Ein solches Kupferkabel allein garantiert jedoch noch kein DSL. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Abstand des Standortes zur nächsten Vermittlungsstelle: die Übertragungsgeschwindigkeit der Daten nimmt mit zunehmender Entfernung von der Vermittlungsstelle ab (siehe auch DSL Speedtest).

    Als grober Grenzwert für die generelle DSL-Verfügbarkeit bei der für Privatkunden eingesetzten ADSL-Technologie kann ein Abstand von 5 Kilometern zur Vermittlungsstelle gelten. Dabei ist natürlich die Kabellänge und nicht die Luftlinie entscheidend. 

    Der Abstand zur Vermittlungsstelle ist auch für die mögliche maximale DSL Geschwindigkeit von zentraler Bedeutung. Die Verfügbarkeit von DSL ist also noch kein Garant dafür, dass auch hohe Internet-Geschwindigkeit bereitgestellt werden kann. Vielmehr ist die DSL Verfügbarkeit in Deutschland höchst unterschiedlich verteilt, vor allem ist das starke Stadt-Land-Gefälle trotz umfangreicher Ausbaumaßnahmen immer noch spürbar. In (Innen-) Städten besteht oft eine leistungsstarke Infrastruktur, auf dem Lande herrscht öfter mal Schneckentempo.

    Schnelles VDSL vor allem in den Ballungsgebieten

    Inzwischen ist VDSL 50 (DSL 50000) mit Datenraten von bis zu 50 Mbit/s heute sehr verbreitet und für 88,2% der deutschen Haushalte erhätlich. Die Telekom, o2, 1&1 und Vodafone haben ihre Netze mit der notwendigen Glasfaser-Technologie ausgestattet. Tatsächlich kommt bei VDSL 50 ein Technologie-Mix zum Einsatz: Die Daten werden überwiegend über Glasfaser-Leitungen übertragen und nur das letzte Stückchen bis in die Wohnung der Verbrauchter wird über Kupferkabel zurückgelegt. Dank Vectoring ist auf diesem Wege auch VDSL 100 bereits in vielen Gebieten verfügbar (84,5% der Haushalte). Seit August 2018 sind durch Super-Vectoring-Technologie sogar bis zu 250 Mbit/s möglich. Die Aufrüstung der Netztechnik für VDSL 250 ist noch im Gange, die VDSL 250 Verfügbarkeit steigt jedoch rasant an und umfasst aktuell etwa 72,5% der deutschen Haushalte.

    Der DSL 16000 Anschluss liefert Datenraten von maximal 16 Mbit/s im Download, was für die meisten gängigen Anwendungen ausreichend ist. Auch das Streamen von Videos aus dem Netz oder Internet-TV sind damit möglich. Falls an der eigenen Adresse verfügbar, sollten Verbraucher aber eher Internet mit 50 Mbit/s und aufwärts wählen.

    Verteilung von DSL 16, 50, 100 und 250 in Deutschland

    Die tatsächliche Verteilung der DSL Anschluss-Varianten in Deutschland lässt sich sehr gut anhand der DSLWEB Speedtest-Messungen herleiten. Die unten aufgeführte Grafik illustriert, wie häufig der Speedtest von Nutzer mit DSL 16, 50, 100 oder 250 Anschluss in den vergangenen 12 Monaten verwendet wurde. Das Bild zeigt, dass VDSL 50 und VDSL 100 sehr weit verbreitet sind. Viele Verbraucher besitzen aber noch einen DSL 16000 Anschluss und nur wenige sind mit VDSL 250 im Internet unterwegs.

    DSL Verteilung Deutschland von 16 bis 250 Mbit/s

    Quelle: DSLWEB Speedtest (Stand 15.06.2020, 01:16 Uhr)

    Fragen und Antworten zur DSL Verfügbarkeit

    Wo hoch ist die DSL Verfügbarkeit in Deutschland?

    DSL ist nehazu im gesamten Bundesgebiet verfügbar. Derzeit können etwa 97,8% der Haushalte in Deutschland einen DSL Anschluss mit mindestens 16 Mbit/s bekommen. In vielen Regionen sind jedoch auch die schnelleren VDSL Anschlüsse mit 50, 100 und 250 Mbit/s erhältlich Die Verfügbarkeit von VDSL 50 liegt beispielsweise bei 88,2%.

    Was bedeutet Megabit pro Sekunde (Mbit/s)?

    Die Internetanbieter geben die Geschwindigkeit ihrer Internetanschlüsse in Megabit pro Sekunde an, kurz Mbit/s. Ein DSL 16000 Anschluss bietet etwa maximal 16 Mbit/s oder 16000 kbit/s im Download. Dieser Wert entscheidet beispielsweise darüber, wie schnell sich eine Datei einer bestimmten Größe herunterladen lässt. Der Download eines Kinofilms in Full-HD mit einer Dateigrößte von 7 GB dauert bei optimaler Geschwindigkeit etwa 58 Minuten. Mit einem VDSL 50 Anschluss (bis 50 Mbit/s) läuft das Ganze in rund 18 Minuten ab.

    Wie prüfe ich die DSL Verfügbarkeit für meinen Wohnsitz?

    Jeder Verbraucher kann die DSL Verfügbarkeit für seine eigene Adresse kostenlos und unverbindlich testen. Das ist per Adress-Abfrage auf der Internetseite des DSL Anbieters möglich: Nach Eingabe von PLZ, Wohnort, Straße und Hausnummer verrät der DSL Anbieter, welche Produkte und welche DSL Geschwindigkeiten verfügbar sind.

    Warum bekomme ich nicht die volle Internet-Geschwindigkeit?

    Die Geschwindigkeit geben die DSL Anbieter immer mit "bis zu"-Werten. Ein VDSL 50 Tarif liefert daher bis zu 50 Mbit/s, im Alltag liegt der Wert aber in der Regel darunter. Der Abstand des Hausanschluss bis zum nächsten Verteilerkasten, die Anzahl der Haushalte an einem Knotenpunkt oder die Modernität der Leitungen vor der eigenen Haustür beeinflussen die tatsächlich verfügbare Datenrate. Allerdings garantieren die DSL Anbieter immer eine bestimmte Mindestbandbreite.

    Welche Internetanbieter sind am häufigsten verfügbar?

    Die großen bundesweiten DSL Anbieter können DSL am häufigsten bereitstellen. Die höchste DSL Verfügbarkeit weisen die 1&1, die Deutsche Telekom, o2, Vodafone DSL und Congstar DSL auf. Sie können fast überall einen DSL Anschluss bereitstellen, die Abdeckung mit DSL 16000 und mehr liegt bei etwa 97,8% der deutschen Haushalte. Die Kabel Internet Verfügbarkeit fällt mit 67,4% deutlich geringer aus. Kleine DSL Anbieter wie M-net oder NetCologne sind nur regional verfügbar. Mehr Informationen zum Thema unter Internetanbieter.

    Welche DSL Geschwindigkeit ist empfehlenswert?

    Als Basis-DSL Anschluss hat sich DSL 16000 etabliert. Wenn vor Ort verfügbar, sollten Verbraucher aber immer zu einem VDSL 50 Anschluss greifen. Der liefert etwa die dreifache Geschwindigkeit und ist bei den DSL Anbieter nur geringfügig teurer. Die Bandbreite reicht für Video-Streaming in Full-HD Qualität und für paralleles Internetsurfen mit mehreren Geräten gleichzeitig vollkommen aus.

    Wo finde ich eine DSL Verfügbarkeit Karte?

    Eine Test der DSL Verfügbarkeit verrät immer die maximale Geschwindigkeit an einem bestimmten Standort. Wie die Situation großflächig in einzelnen Städten und Regionen aussieht, illustriert dagegen eine Ausbaukarte, welche zum Beispiel die Telekom für ihre Netz bereitstellt. Hier können Nutzer die eingesetzten Technologien und die maximal Geschwindigkeiten einsehen. Mehr dazu unter Telekom Ausbaukarte

    • Angebote vergleichen
    • Wunschtarif auswählen
    • saumäßig sparen

    Das beste Angebot für Internet & Telefon finden:

    Mehr Suchkriterien im DSL Vergleich