Kabel Internet ist besser als VDSL: 50 Mbit Anschlüsse im Praxistest

DSLWEB Praxistest vom 17. April 2013

Internetverbindungen mit Datenraten von 50 Mbit/s konnten lange Zeit vorwiegend über die VDSL Technik hergestellt werden. Dank modernisierter Kabelnetze ist Highspeed-Surfen inzwischen aber auch in 60% aller deutschen Haushalte über das TV Kabel möglich. Höchste Zeit also für einen DSLWEB Praxistest von VDSL- und Kabel-Internet-Anschlüssen.

Aktualisiert 17.04.2013
50 Mbit Anschluss im Test: VDSL und Kabel Internet in der Praxis 3.43 / 5 7 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (7)

Nach ausführlicher Analyse von 227.120 mit dem DSLWEB Speedtest durchgeführten Praxis-Messungen ist klar: Bei 50 Mbit Anschlüssen liegen die Kabel Internet Anbieter an der Spitze, die VDSL Anbieter folgen mit deutlichem Abstand.

Testergebnis: Unitymedia und Kabel BW liegen vorn

Beim 50 Mbit Anschluss kommt keiner am Internetzugang von Unitymedia vorbei, denn dieser erreicht im DSLWEB Speedtest mit einem sehr guten durchschnittlichen Praxiswert von 43.638 kbit/s den ersten Rang. Auf Platz zwei liegt der ebenfalls zum Medienkonzern Liberty Global gehörende Kabelnetzbetreiber Kabel BW mit 43.120 kbit/s. Die VDSL Anbieter folgen weit dahinter, am besten schneidet dabei noch 1&1 mit 34.221 kbit/s ab.

50 Mbit Internetanschlüsse im DSLWEB Speedtest

Insgesamt sieben Provider, bei denen aktuell ein 50 Mbit Anschluss erhältlich ist, wurden im DSLWEB Praxistest überprüft. Die durchschnittlichen Ergebnisse finden sich in der folgenden Übersicht. Die Wertung in der rechten Spalte bildet immer das Verhältnis zwischen dem ermittelten Praxiswert und der theoretisch maximal möglichen Downloadrate von 50 Mbit/s (= 51.200 kbit/s) ab. Folgende Werte wurden auf Basis der vorliegenden 227.120 50.000er Messungen zum Stichtag 17. April 2013 ermittelt:

der 50 Mbit/s Anschluss im Speedtest
Platz Anbietername Anbieterlogo Messwert Wertung

1.

Unitymedia

43.638 kbit/s

85 Prozent

2.

Kabel BW

ehemaliges Kabel BW Logo

43.120 kbit/s

84 Prozent

3.

1&1

Logo 1&1

34.221 kbit/s

67 Prozent

4.

o2

Logo o2

33.903 kbit/s

66 Prozent

5.

Telekom

Logo Telekom

32.986 kbit/s

64 Prozent

6.

Congstar

Congstar Logo

32.950 kbit/s

64 Prozent

7.

Vodafone

Logo Vodafone

30.987 kbit/s

61 Prozent

Stand: 17.04.2013, insgesamt 227.120 Messungen

Hinweis: Kabel Deutschland - der dritte große Kabel Internet Anbieter in Deutschland - und Tele Columbus haben keinen 50 Mbit Anschluss im Programm. Daher konnten sie nicht an diesem Praxistest teilnehmen.

Praxiswerte spiegeln tatsächliche Geschwindigkeit wider

Theoretisch erreichen alle in diesem Test einbezogenen Internetanschlüsse eine maximale Datenrate von 50 Mbit/s. Diese kann aber durch unterschiedliche Faktoren in der Praxis deutlich abweichen.

Einfluss auf die tatsächliche Geschwindigkeit hat unter anderem die Netzwerkanbindung von PC, Laptop oder Tablet. In den letzten Jahren haben sich WLAN-Netze mehr und mehr als Standard durchgesetzt, allerdings können diese den Datenstrom auch deutlich ausbremsen, wenn z.B. das Funksignal nicht optimal ausfällt. Hier gilt: Wer den Rechner direkt per Netzwerkkabel an das Modem anschließt, surft stets mit der maximal möglichen Datenrate.

Tests der DSLWEB Redaktion mit unterschiedlichen Messkonstellationen haben gezeigt, dass alleine dadurch die gemessenen Datenraten im Mittelwert um bis zu 10% schlechter ausfallen können. Dies macht sich gerade bei höheren Geschwindigkeiten mehr als deutlich bemerkbar, so können bei einem 50 Mbit Internetanschluss im Prinzip nur noch maximal 45 Mbit/s erreicht werden.

Zudem hat ein nicht mehr auf dem aktuellsten Stand befindlicher Rechner ebenfalls negativen Einfluss auf die tatsächliche Geschwindigkeit. Gleiches gilt für den Zeitpunkt des Internetzugriffs: Wird der DSLWEB Speedtest beispielsweise in den Abendstunden durchgeführt, werden die ermittelten Werte aufgrund der allgemein höheren Netzauslastung deutlich geringer ausfallen, als dies z.B. nachts oder in den frühen Morgenstunden der Fall wäre.

Bei den DSL Anschlüssen muss zudem noch die Entfernung zur nächsten Vermittlungsstelle berücksichtigt werden: Je größer diese ausfällt, desto geringer wird die tatsächlich ankommende VDSL Geschwindigkeit ausfallen. Die Einschränkung gilt bei Kabel Internet nicht.

DSLWEB Fazit: Die theoretisch maximal mögliche Bandbreite ist eine wichtige Kennzahl, um die grundsätzliche Entscheidung für einen bestimmten Internetanschluss zu fällen. Noch wichtiger ist allerdings, welche Datenrate am Ende wirklich zur Verfügung steht. Da helfen die mit dem DSLWEB ermittelten Praxiswerte weiter, denn hier werden unabhängig von der Zugangsart - VDSL oder Kabel - die tatsächliche Geschwindigkeit vor Ort abgebildet.

Weil für den DSLWEB Praxistest außerdem die Mittelwerte aller Messungen für die einzelnen Anbieter errechnet werden, lassen sich Abweichungen nach oben und unten sehr gut auffangen. Auch Leistungsunterschiede bei der eingesetzten Hard- und Software fallen durch die hohe Anzahl von 227.120 Messungen nicht ins Gewicht.

Einflussfaktoren für die tatsächliche Geschwindigkeit

Unitymedia und Kabel BW mit sehr guten Praxiswerten

Eine Wertung von 85% mag auf den ersten Blick nicht zufriedenstellend sein. Allerdings bilden die hier gemessenen Datenraten einen Praxiswert ab, also die Geschwindigkeit, die auch tatsächlich auf dem eigenen Rechner ankommt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Internetprovider auf die oben genannten Faktoren im Prinzip keinen Einfluss haben.

Somit stellen die für Unitymedia ermittelten 43.638 kbit/s ein sehr gutes Ergebnis dar, selbiges gilt für die 43.120 kbit/s von Kabel BW. Bei den DSL Anbietern kommt 1&1 mit durchschnittlich 34.221 kbit/s noch auf ein gutes Ergebnis und auch o2 erreicht noch ordentliche 33.903 kbit/s.

Die gemessenen Werte sollten zudem in Relation zur nächst niedrigeren Anschlussvariante betrachtet werden. Denn das Verhältnis zwischen maximalen und tatsächlichen Datenraten fällt bei 50 Mbit Anschlüssen deutlich besser aus als beispielsweise bei 25 Mbit Internetzugängen. Unterm Strich macht sich die höhere Bandbreite beim täglichen Surfen am eigenen Rechner bemerkbar. Fakt ist aber auch: Richtig schnell wird das Internet am 50 Mbit Anschluss am zuverlässigsten bei Unitymedia und Kabel BW. Im Vergleich zu VDSL ist Kabel Internet rund 10 Mbit/s schneller.

50 Mbit/s Anschluss im DSLWEB Praxistest

Kabel Internet: Schnell und sehr gute Preis-Leistung

Die Auswertung der mit dem DSLWEB Speedtest durchgeführten 227.120 Messungen der 50 Mbit Anschlüsse hat gezeigt, dass die Internetanschlüsse über den Kabelanschluss in der Praxis die deutlich besseren Werte erzielen. Dabei können sie zudem mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten, so gibt es im Vergleich zu DSL bzw. VDSL für einen ähnlichen Monatspreis eine deutlich höhere Bandbreite.

Der hier getestete 50 Mbit Anschluss von Unitymedia und Kabel BW ist bestens für die Anforderungen an einen schnellen Internetzugang gewappnet und für die meisten Nutzer die richtige Wahl. Auch bei Kabel Deutschland und Tele Columbus sind vergleichbare Angebote mit 32 Mbit Anschlüssen erhältlich.

Kabel Internet von Unitymedia ist in Nordrhein-Westfalen und Hessen erhältlich, Kabel BW versorgt Baden-Württemberg mit Internet-Highspeed. In den anderen Bundesländern gibt es Internet über das TV Kabel von Kabel Deutschland, Tele Columbus wiederum ist in einzelnen Bundesländern vertreten.

Mit dem Kabel Internet Vorab-Check können Sie kostenlos prüfen, welcher Kabelnetzbetreiber Ihr Postleitzahlgebiet mit Kabel Internet versorgt. Mehr Infos zum Thema finden sich auf unserer Seite zur Kabel Internet Verfügbarkeit.

Karte Kabel Internet Ausbaugebiete

Welcher Kabel-Anbieter versorgt mein Gebiet?

Beratung und Service auf DSLWEB

Preise vergleichen & das beste Tarifpaket finden. weiter

Welcher DSL Speed ist bei mir zu haben? Jetzt testen

Wie schnell ist meine Internet-Verbindung? Jetzt prüfen

Erinnert pünktlich an die Vertrags-Kündigung. weiter

Fristen, Formalitäten und Kündigungs-Assistent. weiter

Angebote und Tipps für den Wechsel-Prozess weiter