1&1 DSL einrichten

Schritt für Schritt Modem, WLAN und Telefon in Betrieb nehmen

Das 1&1 DSL Paket ist bestellt und der Termin für die Internet-Schaltung steht? - Dann steht die Frage im Raum: Wie richte ich meinen frischen 1&1 Internetzugang ein? Wir erklären die wichtigsten Einrichtungsschritte...

Aktualisiert 07.01.2021
1&1 DSL einrichten - so klappt es mit Modem, Router, Telefon
4.3 / 5 10 1 Sterne 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne (10)

Die Verfügbarkeits-Prüfung für die eigene Adresse durchgeführt, das Internet-Paket mit der gewünschten Geschwindigkeit bestellt. Wie geht es nun weiter? - Die gute Nachricht schon einmal vorweg: Die Einrichtung von 1&1 DSL läuft in vielen Fällen automatisch per Fernschaltung ab. Der Anbieter informiert zudem über jeden Schritt ausführlich, sodass Kunden ihre wenigen Aufgaben gut planen können.

Kurz nach der Bestellung begrüßt 1&1 seine frischgebackenen Kunden mit einer Eingangs-Bestätigung per E-Mail. Anschließend wird der Schaltungstag festgelegt, also der Tag der Inbetriebnahme von 1&1 DSL. Wichtig: Hierbei ist die Mitwirkung des Kunden gefordert.

1&1 mit Note GUT (1,7) im DSLWEB Anbieter-Test

1&1 sichert sich im DSLWEB Anbieter-Test mit 89 Punkten und der Gesamtnote GUT (1,7) ein starkes Ergebnis.

  • starke Ergebnisse in allen Teil-Wertungen
  • SEHR GUT bei Tarif-Leistung, Speedtest, Service
  • Platz 3 im DSLWEB Anbieter-Test

Testbericht: 1&1 DSL im Test

Direkt zu 1&1 DSL

Wann wird mein 1&1 DSL Anschluss geschaltet?

Wann es genau losgeht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen besteht die Möglichkeit, selbst einen Termin für die Schaltung zu wählen. Der Kunde muss dabei während der Bestellung den Punkt "Schaltung zum Wunschtermin" anhaken und anschließend einen Aktivierungstermin bestimmen. Das funktioniert allerdings nur, wenn das Datum einige Wochen in der Zukunft liegt.

Viele 1&1 Neukunden dürften sich allerdings für einen schnellstmöglichen Schaltungstermin entscheiden. Die Aktivierung des Internetanschluss erfolgt dann in der Regel innerhalb von zwei Wochen. Nutzer müssen dabei unterscheiden:

  • Ist eine Fernschaltung ohne Technikertermin möglich, dann kann der Anschluss rasch aktiviert werden. Der Kunde muss hierbei nur den bestellten 1&1 Router / das 1&1 Modem zum Termin an die Telefondose anschließen. Der Rest läuft automatisch ab.
  • Ist keine Fernschaltung möglich, dann muss ein 1&1 Service-Techniker kommen, der evtl. Anpassungen an der Telefondose und / oder dem Hausanschluss vornimmt. Die Freischaltung des Internetzugangs erfolgt dann direkt zum Termin. Die Aktivierung mit Technikertermin dauert so etwas länger.

Sobald die Frage geklärt ist, ob ein Techniker notwendig ist oder nicht, vergibt 1&1 den konkreten Termin für die Anschlussschaltung bzw. den Technikerbesuch. In der Zwischenzeit erhalten die Kunden ihre bestellte Hardware, also in den meisten Fällen den gewählten 1&1 HomeServer. Über ihn wird die Internetleitung am Schaltungstag freigegeben.

Logo 1&1
Logo DSLWEB Anbieter-Test

1&1 DSL

1&1 WLAN-Router / DSL Modem in Betrieb nehmen

Über den genauen Schaltungstermin informiert 1&1 per E-Mail, per SMS (sofern Kontakt-Telefonnummer angegeben) und per Post. Den Brief von 1&1 erhalten Kunden in der Regel zusammen mit ihrer Hardware. Hierin finden sie nicht nur den Termin, sondern auch erste Handlungsanweisungen, eine Bedienungsanleitung und ihre 1&1 Zugangsdaten - dazu später mehr.

1&1 DSL einrichten per Fernschaltung

Kann die Aktivierung per Fernschaltung erfolgen, ist das Vorgehen ziemlich einfach. Kunden müssen ihren DSL Router, in der Regel der 1&1 HomeServer, am Termin bis 8:00 Uhr in Betrieb nehmen.

  1. DSL Router über das Netzteil mit Strom versorgen - die Leuchtdiode "Power / DSL" beginnt zu blinken
  2. das DSL-Kabel mit dem Telefonstecker gehört in die Telefondose, und zwar in die mittlere Buchse mit der Aufschrift "F"
  3. das andere Ende des Telefonkabels in den grauen Anschluss "DSL" des Routers stecken
  4. das Gerät stellt eine Internetverbindung her, die Einrichtung erfolgt automatisch innerhalb einiger Minuten
  5. waren alle Schritte erfolgreich, leuchtet die Diode "Power / DSL" dauerhaft, der Internetanschluss ist nun einsatzbereit

1&1 DSL einrichten durch den Techniker

Eine solche Fernschaltung ohne Arbeiten an den Leitungen ist nicht in jedem Falle möglich, aber auch mit Technikertermin läuft das Ganze ähnlich ab. Am vereinbarten Termin prüft der Servicetechniker vor Ort die Qualität der Leitungen und nimmt ggf. Anpassungen am Hausanschluss und der Telefondose vor. Anschließend kommt das DSL-Modem / der WLAN-Router auch hier an die Telefondose und der Internetanschluss wird aktiviert. Leuchtet die Diode "Power / DSL" grün, fällt auch hier der Startschuss: 1&1 DSL steht zur Verfügung.

Unsere Empfehlung

1&1 DSL 50

Wir empfehlen den 1&1 50er-Internetanschluss. Der neue 1&1 HomeServer+ (Wi-Fi 6-fähig) ist aktuell kostenlos.

  • Internetanschluss mit 50 Mbit/s
  • Telefonanschluss + Telefon-Flatrate
  • 1&1 HomeServer+ für 0,- €
  • inklusive 1&1 ServiceCard

14,99 €
für 6 Monate, danach 34,99 € mtl.

Direkt zu 1&1 DSL

1&1 DSL einrichten mit dem 1&1 Start-Code

In den allermeisten Fällen erfolgt die Konfiguration des Routers, ohne dass der Kunde aktiv werden muss. Das Gerät zieht sich automatisch alle notwendigen Daten und der Internetzugang steht bereit. Sollte diese automatische Einrichtung nicht klappen, gibt es einen weiteren Weg: die Einrichtung per Start-Code.

Wie oben schon erwähnt, erhält jeder DSL Kunde den Start-Code per Brief von 1&1. Anschließend begibt sich der Nutzer in die Einrichtungsoberfläche des Routers / des 1&1 HomeServers. Hierfür im ersten Schritt über den Internet-Browser (am besten am PC) die Adresse http://fritz.box oder die Kennung http://192.168.178.1 in die Adresszeile eingeben. Im zweiten Schritt loggen sich 1&1 Kunden mit ihrem Fritz!Box-Kennwort ein, das sich in den Service-Informationen und an der Geräte-Unterseite findet. Hat das geklappt, muss noch die Datenschutzerklärung akzeptiert werden und die eigentliche Einrichtung kann beginnen. 

Jetzt benötigen Verbraucher den 1&1 Start-Code. Diesen dem Brief "Ihre Zugangsdaten für den 1&1 DSL-Anschluss" entnehmen und den 12-stelligen Code direkt eintippen. Die Bindestriche weglassen und schließlich "Weiter" klicken. Nun läuft die Einrichtung des 1&1 DSL Anschlusses durch. Kunden bekommen ihre 1&1 Rufnummern angezeigt und sollten "Mit der Einrichtung Ihrer Telefoniegeräte und WLAN-Einstellungen fortfahren". In den nächsten Schritten lassen sich ein paar Detail-Einstellungen vornehmen: Anrufbeantworter einrichten, WLAN-Passwort ändern, E-Mail-Adresse hinterlegen. Wer hier keine Änderungen vornehmen möchte, klickt einfach stets auf "Weiter". Schließlich heißt es "Assistenten fertigstellen"- Der DSL-/Telefonanschluss ist nun eingerichtet.

PC, Smartphone, Tablet, TV, etc. per LAN oder WLAN mit dem Internet verbinden

Ist der Internetzugang aktiv, müssen 1&1 Kunden nur noch ihre internetfähigen Geräte mit dem HomeServer und somit dem Internet verbinden. Das geht entweder per LAN-Kabel oder drahtlos per WLAN. Für größere Geräte wie PCs oder Fernseher, die einen festen Platz haben, bietet sich der Netzwerkanschluss an. Das Netzwerkkabel wird dabei einerseits mit dem Netzwerkstecker am Gerät (z.B. seitlich am PC) und andererseits mit einem der gelben Steckplätze am Router verbunden. Sobald das erledigt ist, kann auch schon im Internet gesurft werden.

Für mobile Geräte wie Smartphones, Tablets, Laptops, aber auch andere mit Wifi-Modul, geht es aber natürlich per WLAN online. Die WLAN-Verbindung lässt sich über die WPS-Taste am Router oder wie bekannt über das Einstellungsmenü herstellen. Also: Einstellungen aufrufen, dort unter WLAN / Wifi den HomeServer heraussuchen (z.B. erkennbar als Fritz!Box 7520 QH) und schließlich das WLAN-Passwort eingeben. - Voilá, dann läuft auch hier der 1&1 Internetzugang.

 

Telefone anschließen und einrichten

Läuft der Internetzugang, dann ist auch schon der 1&1 Telefonanschluss aktiv. Nun heißt es: Telefone anschließen. Für analoge Telefone stehen am 1&1 HomeServer zwei Steckplätze mit der Aufschrift "FON" zur Verfügung. Nutzer können hier entscheiden: Platz für ein analoges Telefon mit TAE-Stecker gibt es an der Seite. Ein zweiter Anschluss für einen sogenannten RJ11-Stecker befindet sich hinten direkt neben dem DSL-Anschluss. 1&1 Kunden müssen ihr Telefon nur einstecken, per Netzteil mit Strom versorgen und können sofort telefonieren.

Darüber hinaus besitzt der HomeServer eine DECT-Basis für den Betrieb von schnurlosen DECT-Telefonen. Bei der Einrichtung müssen Nutzer zunächst die Anmeldung an ihrem Telefon aktivieren. Hat das geklappt, fordert das Telefon auf, die Paging- bzw. Anmelde-Taste für die DECT-Basis zu drücken. Diese befindet sich beim HomeServer ebenfalls gut sichtbar an der Vorderseite mit der Beschriftung "Connect / WPS". Jetzt drücken und einige Sekunden halten bis die LED blinkt. Schließlich tragen Nutzer die DECT-PIN des HomeServers über die Telefon-Tastatur ein. Der PIN lautet im Auslieferungszustand einfach 0000.


Tariftipp

1&1 DSL 50

Die richtige Grundlage für bestes WLAN: Unsere Redaktions-Empfehlung gilt dem 1&1 DSL 50 Tarif. Ab 14,99 €/Monat bietet das Komplettpaket eine umfassende Ausstattung für Internet & Telefon. Den neuen leistungsstarken 1&1 Homeserver+ gibt es kostenlos dazu, dieser sorgt für Top WLAN-Empfang im ganzen Haus und beherrscht den neuesten Wi-Fi-6 Standard.

1&1 Homeserver+ mit Wi-Fi 6

Monatspreis 34,99 €

Aktionspreis 14,99 €

Internet

50 Mbit Anschluss

DSL Flatrate

Telefon

Telefonanschluss

Festnetz Flatrate

WLAN

Wi-Fi 6 Router inklusive

Aktion im Januar:

  • 6 Monate lang nur 14,99 € (statt 34,99 €/Monat)
  • 1&1 HomeServer+ inklusive
  • WLAN 40% schneller durch Wi-Fi 6
  • 1&1 ServiceCard inklusive